Europas Merkel-Satanisten könnten an ihrem breiten Impf-Eliminations-Einsatz selbst kaputtgehen

.

AUDIO-DATEI MIT VOLLEM TEXT

.

Dass es sich bei dem gigantischen Wahlbetrug der amerikanischen Präsidentschaftswahl 2020 um den größten Schlag der Satanisten gegen die Menschheit in der Erdengeschichte handelt, ist mittlerweile allen Zeitgenossen mit Denkfähigkeit klar geworden. Diese konzertierte Aktion gegen das Leben auf unserem Planeten ist allerdings nur die kriegerische Fortsetzung des am 18. Oktober 2019 durchgeführten „Pandemie“-Weltmanövers „Event 201„. (Quelle)

Wir hatten in unseren SCHLAGZEILEN vom 16. März geschrieben: „Tatsache dürfte sein, dass die von den Globalisten erzeugte Weltpanik in erster Linie US-Präsident Trump als dem Erzfeind des Globalismus gilt. Sie wollen ihn als Corona-Verantwortlichen diffamieren, weil er nicht genug zum Schutz der Amerikaner getan hätte. Nachdem alle politischen, verfassungsfeindlichen Versuche gescheitert waren, Trump zu stürzen, soll er für einen ‚Massentod‘ und für den wirtschaftlichen Niedergang verantwortlich gemacht und aus dem Amt gedrängt werden.“ Aber im Gegensatz zu den beispiellos hirnlos gemachten Deutschen hat in den USA nicht nur ein großer denkfähiger Menschenfaktor dem Psycho-Krieg der Globalisten getrotzt, vielmehr konnte dieser Widerstandsfaktor sogar noch wachsen. Die Corona-Pandemie-Weltlüge wurde im Trump-Land durchschaut, die Zustimmung für Trump erreichte trotz der gewaltsam zerstören Wirtschaft Höchstwerte. Die Satanisten mussten mit Plan-B die Notbremse ziehen – Trump mit der größten Wahlfälschung aller Zeiten ausschalten.

Wir können hier nicht all die unglaublichen Betrugs-Dokumente dieses Wahlverbrechens reproduzieren, die müssen in einem im Entstehen befindlichen Veritas-Buchs (Erscheinung Ende März 2021) dargestellt werden. Hier beschränken wir uns auf gravierende Einzeldokumente.

Sidney Powell, die vielleicht profilierteste amerikanische Anwältin, vormals Bundes-Staatsanwältin, mit mehr als 500 Bundesgerichtsverfahren, wurde mit dem grandiosen Erfolg über die Satanisten gekrönt, als sie den untadeligen General Michael Flynn aus deren Klauen der Globalisten freikämpfte, reichte zwei Klagen ein. Eine 104-seitige Klage (mit Übergang zur Anklage) in Georgia und eine 75-seitige Klage (mit Übergang zur Anklage) in Michigan. Verklagt, als Vorstufe einer Anklage, werden in Georgia vor allem die Globalisten Brian Kemp (Gouverneur) und Brad Raffensberger (Staatssekretär). In Michigan, als Vorstufe einer Anklage, sind vor allem die Globalisten, Gouverneurin Gretchen Whitmer und ihre Staatssekretärin Jocelyn Benson beklagt.
Die Anwältin weist mit unzähligen, unwiderlegbaren eidesstattlichen Versicherung von hohen Mitarbeitern des Software-Unternehmens Dominion nach, wie die Wahl im Einzelnen gegen Trump gefälscht wurde. In der Klageschrift gegen die Verantwortlichen in Georgia wird ausführlich dokumentiert, wie der operative Chef der Software-Fabrik, Eric Coomer, der Antifa versprach: „Macht euch keine Gedanken, Trump wird die Wahl nicht gewinnen, dafür haben wir gesorgt.“ Dazu die zusätzliche Video-Quelle Joe Oltmann. Coomer, der operative Chef dieses Software-Unternehmens für Wahlfälschungen, das eng mit George Soros verbunden ist, macht keinen Hehl daraus, dass er Trump getötet sehen will und die Welt nur als Antifa-Gesamt-Weltstaat anstrebt.

weiter voller Artikel

NJ-Schlagzeilen: 28.11.2020 (concept-veritas.com)