Johnson Trump
Siegen diese beiden Männer, gehen die Satanisten unter …

Johnson und Trump instrumentalisieren den Weltwiderstand während in Merkels Coronacaust das erste Kind starb

US-Präsident Donald Trump und Britenpremier Boris Johnson leiten mit ihrer antiglobalistischen Politik eine grundlegende Weltveränderung ein, wo am Ende eine Restmenschheit die unabwendbar gewordene kosmische Reinigung überleben und eine neue Weltordnung schöpfungsgerechgt gestalten wird. Der Globalismuswahn will den bislang geschaffenen Sumpf von Ideologien nicht nur vergrößern, sondern auch noch viel stärker durchjauchen als bisher. Dafür steigern die Satanisten ihre Lügen in ungekannte pervers-grausame Höhen, wie es uns mit der Corona-Lüge vor Augen geführt wird.

Natürlich wächst der Widerstand ebenfalls überall. Das ist unglaublich wichtig, weil es die Voraussetzung für einen Systemaustausch durch die zurückkommende Denkkraft bei Millionen von Menschen erst möglich macht. Die Denkenden sind die Elite, und nur eine Elite schafft im Falle von eingetretenen weltverändernden Rahmenbedingungen den Regimewechsel. Aber niemand soll sich einbilden, Demonstrationen allein könnten ein satanisches Machtgefüge zur Abdankung zwingen. Nur ein noch nicht vom Systemgift gereinigtes Gehirn kann sich an solch einem Irrglauben orientieren. Sobald die Welt-Rahmenbedingungen dazu gereift sind, wird dieses System entweder durch Waffengewalt zerstört werden, weil Polizei und Militär überlaufen, denn die meisten von ihnen gehören der neuen Denkelite an, die nicht in der selbst erzeugten Jauchebrühe von Migrationssumpf und Corona-Wirtschaftsnot ersaufen will.

Wie stark sich das Erweckungsdenken unter dem kosmischen „Trump-und-Johnson-Leuchten“ entwickelt, wird zum Beispiel durch den Ethiker und Philosoph der Oxford Universität, Prof. Dr. Toby David Godfrey Ord, personifiziert. Ord, 1979 in Melbourne (Australien), geboren, machte in Oxford seinen Doktortitel und arbeitet dort am Future of Humanity Institute als Forscher und Lehrkraft. Ord hat den US National Intelligence Council, den britischen Premierminister und die Weltbank in den größten Fragen der Menschheit beraten. Er ist also nicht irgendwer.

Ord hat nun – wohl angespornt durch die künstliche Corona-Hysterie – ein erstaunliches Buch veröffentlicht: „The Precipice: Existential Risk and the Future of Humanity – Der Abgrund: Existenzrisiko und die Zukunft der Menschheit“. (Bloomsberg Publishing, London) Ord greift darin den Corona-Lügenwahnsinn zwar nicht direkt an, weist aber überdeutlich darauf hin, dass diese Art von Idiotie, um ein politisches Ideologieziel zu erreichen, einem Halbwüchsigen gleiche, dessen physische Kräfte rasant zunehmen, dem es aber an Weisheit, Selbstbeherrschung und eines Nachdenkens über sein Handeln mangelt. Ord warnt vor der real gewordenen Gefahr, dass wir den in 200.000 Jahren erreichten Zivilisationsstand bereit seien, in nur Sekunden, gemessen an diesem Zeitraum, wieder zu vernichten. Für Ord ist ein Risiko dann existentiell, wenn es das „menschliche Potential“ auf lange Sicht bedroht. Eine existentielle Katastrophe würde entweder alles Leben auf unserem Planeten auslöschen, oder eine so tiefe Zäsur bedeuten, dass es praktisch keine Hoffnung gäbe, auf das Niveau unserer heutigen Zivilisation zurückzukehren und folglich auch keine Chance; darüber hinauszugelangen. Neben den natürlichen Bedrohungen unserer irdischen Existenz wie der Einschlag eines Asteroiden, der Ausbruch eines Supervulkans, der Angriffs von Aliens, das Wüten einer echten, tödlichen Pandemie, sieht Ord die selbst erzeugten „anthropogenen Risiken“ als weitaus bedrohlicher an. In diesen Gefahrenbereich fällt in Ords Auflistung „ein nuklearer Winter, der zu einer abrupten Eiszeit und dem Kollaps aller staatlichen Strukturen führt sowie den nicht mehr beherrschbaren Sektor der Künstlichen Intelligenz.“ Aber dann kommt der ziemlich unverhüllte Schlag gegen das, was die entwicklungsbiographisch „halbwüchsigen“ Systemmenschen derzeit gerade mit ihrem Corona-Terror anrichten. Eine der Hauptgefahren zur Vernichtung der Menschheit, getrieben von ideologischem Wahn und beispielloser Lügenpropaganda, so versteht man Ords Warnung, bestehe vor allem „in den Möglichkeiten der synthetischen Biologie, etwa zur gezielten Auslösung von Pandemien.“ Das ist deutlich!

Diese Superpersönlichkeit bestätigt also ohne Scheu genau das, was Sie im NJ seit Beginn des Corona-Weltkriegs nachlesen können, dass das Corona-Virus im chinesischen Kriegslabor – in Zusammenarbeit mit dem Soros-Bio-Labor von Wuhan, mit der Straßenadresse 666 – für das grausame ideologische Ziel der Welttyrannei entwickelt wurde. Und dieser Wahnsinn, so der tiefere Sinn von Ords Buch, könne zu einer ähnlichen Vernichtungskatastrophe führen wie zum Beispiel ein das irdische Leben auslöschender Asteroiden-Einschlag, gerade weil aus dem Corona-Krieg auch ein nuklearer Krieg entstehen könne. Das ist die Vernichtungskraft der Lüge, könnte man resümieren.

Die Masse der Untermenschen, das sind jene, die ohne nachzudenken, den Systemterror befolgen und in ihrer Dummheit und Feigheit auch noch eine Tugend sehen, beträgt gut 70 Prozent. Und dabei wird es auch bis zum Kollaps durch die Weltereignisse bleiben. Da helfen keine noch so großen Demos – die ohnehin ab jetzt im Keim erstickt werden. Nichtsdestoweniger sind diese Erweckten, die sich aus den Demos und aus dem virtuellen Widerstandsbereich gebildet haben sehr wichtig, denn die Elite davon wird am Tag-X und in „der Nacht der langen Messer“ in die Speichen des Schicksal greifen.

Kinder mit Masken töten
Merkels Kinder-Coronacaust …

Und hier Anschauungsunterricht am Beispiel des Corona-Untermenschen: Gestern, Innenstadt, Fußgängerzone einer noch verhältnismäßig deutsch gebliebenen Kleinstadt. Ein kleines Lokal mit Sitzplätzen im Freien, keine Abgrenzung zur Fußgängerzone. Ein Ehepaar mittleren Alters steht vor dem Tisch, an den es sich offenbar setzen möchte. Ja, denn beide ziehen Merkels Coronamasken zum Hinsetzen auf. Als sie sitzen nehmen sie die Masken wieder ab. Der nächste Gast war mindestens zwei Meter von ihnen entfernt. Es reizte ihn, die beiden anzusprechen: „Entschuldigen Sie bitte, Sie haben zum Hinsetzen, nur für Sekunden, ihre Gesichtsmasken aufgesetzt. Wen wollten Sie damit schützen?“ Verdutzt und etwas aggressiv antwortete der Mann: „Das ist ja Pflicht.“ Darauf der Frager: „Ja, das schon, aber springen sie auch vom Balkon, wenn die Regierung das zur Pflicht macht?“ „Was soll denn dieser Blödsinn?“, so die genervte Antwort. „Na, ja, Sie haben gerade etwas vollkommen Sinnloses getan, nur weil die Regierung ihnen etwas vollkommen Sinnloses, ja sogar Schädliches, befiehlt. Haben nicht auch Sie ihre Großeltern beschuldigt, Hitlers Gesetze widerstandslos befolgt zu haben? Und jetzt befolgen sie einen staatlichen Irrsinn, als wäre das eine Tugend.“ Jetzt kochte die Frau über vor Wut: „So etwas zu vergleichen, das ist die Höhe.“ Der Wutempfänger ließ nicht locker: „Aber nur deshalb, weil Sie nicht erklären können, warum sie eine völlig unsinnige Handlung ein paar Sekunden lang ausführten. Noch dazu war das die Befolgung einer sehr gefährlichen staatlichen Irrsinnsanordnung, denn gerade ist ein 13-jähriges Mädchen unter der Corona-Maske zusammengebrochen und im Krankenhaus gestorben.“ Wieder die Frau, total entrüstet, fast platzend vor Wut: „Sie sollten uns dankbar sein, denn mit dem Aufsetzen unserer Masken schützen wir ja Sie, nicht uns, denn nach innen gehen die Viren ja durch, nur nach außen nicht.“ Das war eine Steilvorlage: „Und warum haben Sie dann die Masken nur ein paar Sekunden aufgehabt und jetzt nicht mehr, denn die Entfernung zu mir ist nach wie vor dieselbe? Aber dazu noch eine Frage: Wenn die Maske nichts nach außen durchlässt, damit ich zum Beispiel geschützt bin, warum lässt sie dann nach innen alles durch und schützt nicht auch Sie vor mir? Das Material ist doch in beiden Fällen dasselbe?“. Dann die Frau zu ihrem Mann: „Lass uns gehen, das ist einer dieser Verschwörungstheoretiker.“ Beide zogen wieder ihre Masken auf, ohne etwas bestellt zu haben, standen auf und nahmen als sie standen, eine Sekunde später, die Masken wieder ab. Sie gingen politisch-coronakorrekt und schimpfend davon.

Das erste bekanntgewordene Kinderopfer des Coronacaust durch die Todesmasken war ein 13-jähriges Mädchen: „Tödlicher Maskenzwang? 13-jährige kollabiert in Schulbus und stirbt. Es war nur eine Frage der Zeit, bis die mittlerweile nachgewiesenen Gesundheitsgefahren durch permanentes Maskentragen, wie es etwa im öffentlichen Personennahverkehr vorgeschrieben ist, zu schlimmen Konsequenzen führen: Nachdem am Montag eine Schülerin in einem Schulbus bei Germersheim (Rheinland-Pfalz) zusammenbrach und wenig später in einem Karlsruher Klinikum starb. Und dass unter der Maske binnen kürzester Zeit CO2-Konzentrationen erreicht werden, die weit über dem zehnfachen der maximal zulässigen Grenzwerte laut Arbeitsstättenverordnung liegt (wie im Netz veröffentliche Experimentaluntersuchungen zeigten), steht bekanntlich außer Zweifel. Religiöser Wahn bis zum Exitus? Dass es da früher oder später zu medizinischen Schäden bis hin zu Todesopfern kommen muss, ist eine Binsenweisheit, die allerdings bei den Vertretern des Maskendogmas mit ihrer fast schon religiösen Hingabe kein Gehör findet.“ (Jouwatch, Israellobby, 10.09.2020) Immerhin nannte Merkel die Masken „Virenschleudern“.

Eine Studie der TU München unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. E. Kochs stelle bereits 2004 fest, dass unter der üblichen OP-Maske der Kohlendioxid-Partialdruck auf 5,60 mmHg sogar bei gesunden Menschen steigt. Der Normalgehalt liegt bei etwa 35 mmHg. In der Studie heißt es: „In der vorliegenden Studie wurde die Hypothese der Akkumulation von CO2 bei der Verwendung von chirurgischen Operationsmasken bewiesen. Die Akkumulation führte zu einer verstärkten Rückatmung von CO2 und dies führte wiederum zu einem signifikanten Anstieg von CO2 im Blut der getesteten Probanden. Da Hyperkapnie verschiedene Hirnfunktionen einschränken kann, soll diese Studie Hersteller von chirurgischen Operationsmasken aufrufen, Filtermaterialien mit höherer Permeabilität für Kohlendioxid zu verwenden. Dies sollte dazu führen, dass eine verminderte Akkumulation und Rückatmung von Kohlendioxid bei medizinischem Fachpersonal gewährleistet wird. Solange muss der Einsatzbereich der OP-Masken kritisch diskutiert und definiert werden, um unnötige Tragezeiten zu vermeiden.“ (Quelle) Wir reden hier über hochwertige OP-Masken für Chirurgen, die schon nach 30 Minuten Tragen zur Gefahr für Gesunde werden. Die allgemeinen Masken sind bereits aus vergiftetem Material hergestellt und wirken tatsächlich als hochgefährliche Viren- und Bakterienschleudern. Tatsache ist also, dass wir gezwungen werden, höchst gefährliche Corona-Masken zu tragen. (Quelle) Doch das interessiert das politisch-korrekte Merkel-Ekel-Geschöpf nicht im geringsten.

„Jedes Jahr sterben in Deutschland rund 95.000 Menschen an einer Blutvergiftung. Bei aktuell knapp über 300.000 Fällen endet damit etwa jede dritte Sepsis tödlich Damit liegt die Sterberate hierzulande höher als in anderen Industriestaaten wie Großbritannien und den USA. Elf Millionen Sepsis-Tote weltweit.“ (n-tv, 13.09.2020) Corona-Todesfälle Stand 12.09.2020: 917.417. (QuelleHepatitis-E-Viren in Leberwurst. Laut einer RKI-Studie sind Leberwurst aus Schweinefleisch, rohe Mettwurst und Schweinelebern häufig mit dem Hepatitis-E-Virus (HEV) kontaminiert. In Entwicklungsländern gibt es jährlich etwa 20 Millionen Infektionen mit dem Virus. Nach Schätzungen sterben daran jährlich 70.000 Menschen.“ (FAZ, 11.09.2020, S. 8) An Corona sind gemäß der Merkelschen Gräuelpropaganda etwa 9.500 Menschen in der BRD gestorben. Interessiert niemand, dass es deswegen keine „Terrormaßnahmen für die Gesundheit“ gibt. In Wirklichkeit war es nur ein ganz kleiner Teil davon, der an Corona starb.Die anderen starben wegen Vorerkrankungen, die Corona begünstigt haben. Auch 95.000 Sepsis-Todesfälle interessieren nicht, obgleich sie vermeidbar wären. An den Krankenhauskeimen mangels Hygiene-Einhaltungen sterben jährlich 20.000 Menschen, 600.000 infizieren sich jährlich mit diesen Keimen im Krankenhaus. (Quelle) In der Corona-Hauptzeit gingen sehr viele Menschen weniger zum Arzt, sehr viele Menschen wurden von den Krankenhäusern abgewiesen, weil sie die Betten für die Corona-Kriegspropaganda gegen hohe Bezahlung von Merkel freihielten, was dazu führte, dass wesentlich weniger Menschen starben als zuvor. Für Tausende von Krebspatienten endete Merkels Kriegsprogramm natürlich tödlich, aber für sehr viele, die sonst zur Umsatzsteigerung unnötigen Operationen unterzogen und so an den Keimen gestorben wären, war es ein Segen. Sie überlebten. Und es überlebten so viele, dass die Bestatter Staatshilfe beantragen mussten, weil sie durch niedrige Sterberate am Rand des Ruins stehen. (Quelle) 20.000 Menschen sterben jährlich den Keimetod, weil Hygienestandards in Krankenhäusern des Systems nicht eingehalten werden. Es handelt sich um dasselbe System, das uns die Corona-Hygiene-Maßnahmen mit Polizeieinsatz „ans Herz legt“! – ein Corona-Witz.

Also bleibt nur die Hoffnung, dass ein bereits ins Rutschen geratenes Weltgeschehen den Systemzusammenbruch anstößt und durch die allgemein eintretende Armut auch die ekeligen Merkel-Konformisten zu kämpfenden Widerstandsfurien werden lässt. Hilfreich sind die Entwicklungen in USA und in Britannien. Von diesen Entwicklungen hängt unser Schicksal ab.

Präsident Trump kämpft den Welt-Endkampf gegen die Satanisten. Sein Angriff auf die höchste Sicherheitsinstanz der USA ist beispiellos in der Geschichte der Vereinigten Staaten.

Durchklick-Link

Am 7. September 2020 unternahm US-Präsident Donald Trump einen Vorstoß in Richtung Revolution. Trump rief sozusagen offen zum Sturz der globalistischen Militärführung im Pentagon auf. Dadurch wird die NJ-Analyse bestätigt, dass die Armeeführung in weiten Teilen zu Trumps Feinden gehört. Wir rechneten nur mit 50 Prozent Globalisten im Pentagon, aber es sind, nach den Worten des Präsidenten zu urteilen, weit mehr. Wahrscheinlich mindestens 70 Prozent. Trump beschuldigte als amtierender Präsident die Militär-Clique im Pentagon, überall in der Welt zur Bereicherung der Globalisten Kriege zu führen. Wörtlich sagte er: „Diese verrückten endlosen Kriege, und das ist einer der Gründe, warum das Militär, ich sage nicht, dass mich das Militär liebt. Die Soldaten schon. Die Top-Leute im Pentagon wahrscheinlich nicht, weil sie nichts anderes tun wollen, als Kriege zu führen, damit all diese wunderbaren Unternehmen, die die Bomben und Flugzeuge und alles andere herstellen glücklich machen können. Aber wir werden damit aufhören, überall Kriege zu führen.“ (Quelle, s. Video)

Zudem beschuldigte Trump seinen total korrupten globalistischen Herausforderer Joe Biden: „Biden ist ein Globalist, der an den schädlichen Handelsverträgen und den Kriegen im Ausland maßgeblich beteiligt war.“ (Defense News, 08.09.2020)

Die Hetz- und Lügenorganisation CNN tobte am 8. September 2020 nach Trumps Angriff auf die oberste Militärführung: „Trump greift die von ihm eingesetzte Militärführung in beispielloser Weise an. Er beschuldigt die Militärführung, Kriege für den Profit der Waffenhersteller zu führen.“ Dass die oberste Führung aus verabscheuungswürdigen Globalisten besteht, die sich nach ihrer Ernennung durch Trump offen als Globalisten-Agenten entpuppten, steht fest. Denn diese Leute verlangen, dass die Namen der Helden der Bürgerkriegs-Südstaaten-Armee nicht mehr für Militärstandorte verwendet und bestehende Namensgebungen geändert werden. Trump hingegen verweigert die Aberkennung der namentlichen Ehrungen dieser ehemaligen Kriegshelden.

Trump scheint alles auf eine Karte zu setzen, nachdem ihm der Verrat durch das hohe Militär keine andere Wahl mehr gelassen hat. Er braucht die Revolution durch die Milizen und die Armeetruppen gegen ihre globalistische Führung im Pentagon, denn sie wissen, dass sie überall in der Welt für die finanziellen Interessen der Finanz- und Kriegsindustrie als Kanonenfutter eingesetzt werden. Einen Konsens, wie wir stets schreiben, wird es nicht mehr geben. Es ist auch nicht vorstellbar, dass es nach einem gezinkten Wahlsieg von Biden friedlich weitergehen würde. Es ist damit zu rechnen, dass der Militärführung im Pentagon nicht nur die Truppe davonläuft, sondern dass sie von der Truppe bei dem zu erwartenden Aufstand verhaftet wird.

Auch in Britannien zischt der politische Dampfkessel. Premier Boris Johnson hat ein Gesetz vorbereiten lassen, das die letzten Reste des von ihm unter Druck unterschriebenen Austrittsabkommens mit der EU als null und nichtig erklärt. Es handelt sich um das sogenannte Binnenmarktgesetz (Internal Market Bill). Die Globalisten laufen Sturm. Merkel und ihre Brüsseler Korona schreien, das dürfe nicht sein, es handele sich um eine Verletzung internationalen Rechts. Damit haben sie sich verraten. Der echte Brexit wird die EU in sich zusammenfallen lassen, deshalb das Geschrei. Von wegen, Britannien schneidet sich ins eigene Fleisch, diese Lüge ist mit dieser Panik glänzend widerlegt worden.

Johnson Barnier Leyen
Johnson macht ernst und die EU in die Hose …

Natürlich konnten die Globalisten bislang 30 Verräter bei den Konservativen rekrutieren, die mit den Sozialisten und den Parteien der Antifa in Westminster gegen das Johnson-Gesetz stimmen werden. In einem Video-Link an die Parteimitglieder erklärte Johnson wörtlich: „‚Dieses Gesetz, das gegen das Völkerrecht verstößt, ist absolut wichtig, um das Auseinanderbrechen unseres Landes zu verhindern. Dieses Gesetz setzt Teile des Brexit-Abkommens außer Kraft. Aber es ist notwendig, um den Drohungen der EU, eine Blockade in der Irischen See zu errichten entgegentreten zu können und um eine ausländische Macht daran zu hindern, unser Land zum Zerfall zu bringen. Brüssel kann unser Land zerlegen und Frieden und Stabilität in Nordirland ernsthaft gefährden, wenn konservative Abgeordnete dieses Gesetz mit Rebellion blockieren‘. Und im Telegraph schrieb Johnson: ‚Wir hören jetzt, dass die EU, wenn wir den Bedingungen der EU nicht zustimmen, eine extreme Auslegung des Nordirland-Protokolls anwenden will, um eine vollständige Handelsgrenze entlang der Irischen See zu verhängen. Uns wird gesagt, dass die EU nicht nur den Handel von Großbritannien nach Irland Zollbeschränkungen unterwerfen, sondern möglicherweise den Transport von Lebensmitteln stoppen will. Ich muss sagen, dass wir nie ernsthaft daran geglaubt haben, dass die EU bereit wäre, einen gut ausgehandelten Vertrag zustandekommen zu lassen. Die EU wird immer versuchen, einen Teil des Vereinigten Königreichs zu blockieren, ihn von anderen Teilen abzuschneiden oder tatsächlich die wirtschaftliche und territoriale Integrität des Vereinigten Königreichs zu zerstören. Das Austrittsabkommen mit der EU wurde von mir während der heißen Tage unterschrieben, als ich wegen des Ablaufs der Frist für ein Abkommen mit dem Rücken zur Wand stand, weil das Parlament unter allen Umständen ein Abkommen verlangte und einen Austritt ohne Abkommen blockierte. Wenn wir dieses Gesetz nicht verabschieden oder unseren Schutz durch Verwässerung des Gesetzes schwächen, verringern sich die Chancen, ein Abkommen nach kanadischem Vorbild zu erhalten. Lassen Sie uns diese Gefahr im Sinne des Erhalts des Königreichs beseitigen. Lassen Sie uns die EU dazu bringen, ihre Drohungen aufzugeben. Und lassen Sie uns diesen Gesetzentwurf durchbringen, unsere Verhandlungsführer unterstützen und unser Land schützen‘.“ (Mirror, 11.09.2020)

Die Chancen stehen trotz der Verräter aus den eigenen Reihen nicht schlecht, dass Johnson den Bruch mit der EU in totaler Weise schaffen und die EU damit zerstören wird. Gerade wurde bekannt, dass Japan, dass bislang der EU hoch und heilig versprochen hatte, mit Britannien kein separates Handelsabkommen zu schließen, sollte das Königreich nicht die EU-Austrittsbedingungen akzeptieren, mittlerweile ein Abkommen im Wert von 100 Milliarden Pfund mit London unterzeichnet hat: „Brexit-Goldrausch: Großbritannien auf dem richtigen Weg. 100-Milliarden-Pfund-Abkommen gegen die EU unterzeichnet. Vier weitere Abkommen stehen an. Premierminister Boris Johnson sagte, dass mit den USA, Australien, Neuseeland und Kanada weitere Abkommen zum Schutz der britischen Wirtschaft abgeschlossen werden. Das, so Johnson, wurde nur durch den Austritt Britanniens aus der EU möglich. Das Abkommen mit Japan ist ein historisches Abkommen. Die Handelsministerin Liz Truss sagte, dass dies nur der Anfang sei. Truss: ‚Es ist ein Signal an den Rest der Welt, dass wir als unabhängige Handelsnation wieder zurück auf der Weltbühne sind. Als wir die EU verließen, versprachen wir, weit über unsere eigenen Küsten hinauszuschauen und umfassende Handelsabkommen mit gleichgesinnten Freunden und Verbündeten abzuschließen. Dieser Deal ist ein Beweis für die Verwirklichung unseres Ehrgeizes und zeigt, was wir außerhalb der EU erreichen können. 99 Prozent aller Exporte nach Japan werden zollfrei sein‘.“ (Express, 12.09.2020)

Die einzige Resthoffnung für uns Restdeutsche ist eben die, dass das Weltsystem bricht – durch die Revolution in den USA und durch die Brexit-Revolution in Europa – zusammen mit dem kommenden Aufstand durch den Corona-Armutsterror in der BRD. Das wird bei uns Kräfte freisetzen, die zur Überwindung der Merkel-Satanisten notwendig sind. Es dürfte alles mehr oder weniger so verlaufen, wie hier skizziert. Die Pentagon-Führung hat nicht mehr die Rückendeckung der Truppe und die Globalisten in Britannien sitzen alles andere als sicher im Sattel. Und Boris Johnson nutzt den Corona-Terror mit den Lockdowns, um Wahlen aussetzen zu können, wie es Merkel bei uns tut, um seine Macht zu sichern. Somit hat er es leichter, seinen Brexit nach seinen Vorstellungen durchzubekommen, anstatt Kompromisse mit den Globalisten machen zu müssen.

Auch Ungarn, Polen, Tschechien, Slowakei, sind jetzt systemstabil, da sie Dank Merkels Corona-Terror auch keine Wahlen mehr zulassen müssen, die von der globalistischen Medienmacht manipuliert werden könnten. Alles hat nun mal zwei Seiten. Selbst die von Merkel und Soros entfachten Aufstände in Weißrussland konnten Dank Putins Hilfe niedergeschlagen werden. Und Lukaschenko muss sich nunmehr auf allen Gebieten Putin beugen, sodass Russland seinen Machtfaktor gegen den globalistischen Westen maßgeblich steigert. Als Feind bleibt Putin nur noch Polen erhalten, das aber auch Merkels Feind ist, sodass sich alles wieder neutralisiert.

Merkel hat einmal mehr ihre Globalisten verprellt, indem sie faktisch einen Abbruch von der Nordstream2-Gaspipeline wegen der Nawalny-Lüge versprochen hatte, aber dieses Versprechen vor Anbruch des Winters kaum halten kann. Putin lacht genüsslich über Möchtegern-Deppen wie Norbert Röttgen (CDU), der Russland mit dem Abbruch des Gasbezugs bestrafen möchte. Das ist so, als ob ein Spitzensprinter seinen Verein, mit dem er uneins über Bezüge ist, mit der Amputation seiner beiden Beine bestrafen möchte.

Lesbos-Neger auf in die BRD
Hallo Juchheirasa, ihr deutschen Deppen. Wir stecken unsere Lager an, dann versorgt ihr uns auf immer und ewig!

Und während der Corona-Terror tobt, haben Merkel und Soros ihre Handlanger in den griechischen Migrationslagern zum Abbrennen angestiftet, wie z.B. die Abbrrennung des Lagers Moria auf Lesbos. „Nach dem Brand auf Lesbos: Griechenland wirft Migranten Brandstiftung vor.“ Sofort trommelte die Presse der Einheitslügner, dass den „armen Menschen“ jetzt aber geholfen werden müsse. Die gehirnkranke Claudia Roth verlangt, dass alle zu uns kommen müssen: „Roth attackiert Seehofer und fordert Merkel zum Handeln auf: ‚Die Ankündigung von Seehofer, nur zwischen 100 und 150 Minderjährige aus Moria in Deutschland aufzunehmen, ist ein Totalversagen des Innenministers. Diese Zahl entspricht nur einem Bruchteil der Angebote zur Aufnahme von knapp 180 Kommunen und mehreren Bundesländern. Ich erwarte von Merkel, dass sie von ihrer Richtlinienkompetenz Gebrauch macht und eine großzügige Aufnahme in Deutschland ermöglicht‘.“ (Merkur, 12.09.2020) Seehofer, wie üblich, spricht jetzt nur noch von einem „Anfang von Hilfsmaßnahmen“. Natürlich geht es wieder um Kinder, die der Bande das Vergießen der üblichen Krokodilstränen erleichtern. Außerdem sorgen Kinder für den Fluteffekt, dass man pro Kind etwa 100 „Familienangehörige“ nachholen kann. Diese sog. Familienangehörigen werden aus allen Teilen der Welt extra eingeflogen.

Zugegeben wurde nunmehr, und das ist nur das Eingeständnis des Minimalistischen, dass seit 2015 nach der Großflut knapp 1,8 Millionen weitere Wohlstandsreisende zu uns gekommen sind: „Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) betonte, Deutschland habe seit 2015 insgesamt 1,73 Millionen Flüchtlinge aufgenommen. Inzwischen kämen an jedem Werktag wieder 300 bis 400 Menschen ins Land.“ (ZDF-Text, 12.09.2020, S. 135) Das heißt, nach der Millionen-Großflut von 2015 ist in der BRD zusätzliches Land für eine Anzahl von Menschen von der Größe Hamburgs versiegelt worden. Mit dieser weiteren Großflut wurden Natur und deutsche Menschen (Kinder, Frauen, Alte) massenweise getötet. Ja, die Deutschen müssen zur Alimentierung dieser Flutwellen ihre Gesundheit, ihr Erspartes und ihr Geschaffenes abgeben. Stephan Mayer (CSU-MdB) gestand am 1. März 2018 bei BR5 völlig reuelos die Schwerstverbrechen seiner Partei und der Merkel-Bande ein. Mayer: „Die Abweisung an der Grenze wäre ein sehr sinnvolles Mittel, um zu verhindern, dass am Tag etwa 500 illegale Migranten in unser Land kommen. Ja, das war zumindest in den letzten Monaten der Schnitt, also am Tag so 500.“ Also allein 200.000 „gesetzlich Illegale“ jährlich, von den Millionen „Legalen“ gar nicht erst zu sprechen. Na, wie heißt die Parole der Linken und Grünen: „Deutschland, du mieses Stück Scheiße verrecke„. Diese Parole kehren mittlerweile immer mehr Deutsche um und rufen: „Merkel-BRD, die mieses Stücke Scheiße, verrecke.“ Wer kann es ihnen verdenken.

Wie dringend wir den Weltumsturz brauchen, um die Satanisten auszuschalten, beweist der Fall der lieben Frau Dr. Leah N. Torres, die vielleicht berühmteste Massen-Kindesmörderin der USA. Frau Torres tötet vorwiegend in Layton (Utah), denn dort unterhält sie eine Abtreibungsklinik. Darüber hinaus arbeitet sie mit vielen Abtreibungsklinken landesweit zusammen. Nun prahlte sie öffentlich damit, dass sie bei der Tötung zuerst die Stimmbänder des kleinen Menschenkindchens durchtrennt, damit man die Schreie nicht hören kann, wenn die Zerstückelung beginnt. „Die Abtreiberin sagt, sie schneide die Stimmbänder der Babys vor der Abtreibung durch, damit sie nicht schreien können. In Alabama verliert sie ihre medizinische Lizenz. Auf Twitter prahlte die liebe Frau Doktor: ‚Du weißt, dass Föten bei mir nicht schreien können, oder? Ich schneide zuerst die Stimmbänder durch, damit es wirklich keine Gelegenheit zum Schreien gibt, auch wenn der Fetus einen Kehlkopf hat. Ich werde mich nicht für die Durchführung von Medizin entschuldigen. Ich bin auch als ‚Gebärmutter-Rausreißerin‘ bekannt, wenn Sie die operative Entfernung der Gebärmutter so bezeichnen möchten.“ (Gateway Pundit, 12.09.2020) Die amerikanischen Werte definiert Frau Torres so: „Gleichheit, Gerechtigkeit, Mitgefühl, Wissenschaft.“

Infernalischer Kinder-Massenmord als Humanismus
Infernalischer Kindermassenmord. Vor der Zerstückelung im 9. Monat trennt Frau Torres die Stimmbänder durch, damit niemand die Schreie hört!

Und diese Vernichter von jährlich Millionen und Abermillionen von Kindesleben sind die Verbündeten von Merkel und ihrer Bande. Sie sind die Aushängeschilder des Liberalismus, des Sozialismus, des Kommunismus, des Globalismus, der Konservativen und der „System-Menschlichkeit“. Ob es um das Massenschlachten, um die Zerstückelung im Mutterleib, kurz vor der Geburt geht, oder um das Schlachten von Kindern und Säuglingen bei den Blutmessen der Logen, immer handelt es sich bei den Tätern um prominente und hervorgehobene Persönlichkeiten der Logen und des Weltsystems von Liberalen, Sozialisten, Antifa usw. Sie alle gehören dem „freiheitlichen Werk“ des Kinderschlacht-Kartells an, und zwar unter dem Dach des Globalismus. Und man könnte schon fast sagen, sie operieren unter der Schirmherrschaft von Merkel und Konsorten.

Die Forderung der Grünen, Merkels Lieblingsverbündete, lautet klipp und klar: Förderung des Tötens von Kindern. Wer es als Arzt künftig ablehnt Kinder zu töten, soll laut Grünen-Forderung nicht mehr an Uni-Kliniken beschäftigt werden dürfen. „Grüne Perversion: Ärzte, die nicht abtreiben wollen, sollen nicht an Uni-Kliniken arbeiten dürfen. Die Grünen fordern inzwischen ganz unverhohlen fortan von Ärzten die Bereitschaft zum Töten zur Berufsausübung. Ärzte mit grundsätzlichen ethischen Bedenken sollen an Kliniken nicht mehr beschäftigt werden.“ (Jouwatch. 12.07.2020) Die Grüne Sozialstaatssekretärin von Baden-Württemberg, Bärbl Mielich, sagte der WELT am 12.07.2020„Das Sozialministerium in Baden-Württemberg will eine Verpflichtung der Uni-Kliniken zu Schwangerschaftsabbrüchen prüfen. Neueinstellungen von Medizinern werden künftig davon abhängig gemacht, ob die Ärzte Abreitbungen vornehmen.“ Auch die andere triebhafte Vernichterin von Kindesleben, die berüchtigte Eva Högl von der SPD, die jetzt auch über das Leben der ihr ausgelieferten Bundeswehrsoldaten mitentscheiden kann, sie ist die neue Wehrbeauftragte des Bundestags, beschimpfte am 15.03.2018 jene, die Skrupel vor der massenhaften Vernichtung von Kindesleben haben, als „widerliche Lebensschützer“. Sogar das Zerstückeln von Kindern im 9. Monat fordert Högl und beschimpfte jene, die davor noch zurückschrecken wie folgt: „Wie wär’s damit, mal die widerlichen Lebensschützer’innen in der Union […] zu kritisieren?“ (Focus, 15.03.2018) Högl löschte dann ihren Aufruf zur Zerstückelung von Kindern. Aber nicht etwa deshalb, weil sie zur Einsicht gelangt wäre, dass das grauenhafte Kinder-Zerstückeln verwerflich sei, worauf normalerweise die Todesstrafe stehen müsste, sondern nur deshalb, weil sie damit den Koalitionspartner CDU angegriffen hätte. Högl gemäß WiWo, 15.03.2018„Es liegt mir fern mit pauschalen Zuweisungen Einzelne [von der CDU] persönlich zu beleidigen. Es stört mich, dass dabei der ehrliche Einsatz der SPD, Rechtssicherheit für Ärzt*innen herzustellen, diskreditiert wird.“ Die grauenhafte Zerstückelung von Tausenden von Kindern jährlich soll gemäß Högl per „Rechtssicherheit“ vollzogen werden können. Einer solchen Satanistin, Merkel ganz nahe stehend, sind nunmehr die Leben unserer Soldaten anvertraut.

Die Grüne Mielich (li) will Ärzte nicht mehr zulassen, die die massenhaften Kindestötungen verweigern und die Rote Högl (re) nennt die Verweigerer des Massentötens „widerliche Lebensschützer“. Sie sind Freunde von Merkel. Die größte Kindestöterin Amerikas, Dr. Leah Torres, trennt den Kindern die Stimmbänder durch, damit man die Schreie bei der Zerstückelung nicht hört. Ihre amerikanischen Werte lauten „Gleichhiet, Gerechtigkeit, Mitgefühlt, Wissenschaft„.

Dieses System muss weg, und jeder, der dieses Ziel nicht vertritt, macht sich an den millionenfachen, beispiellos grauenhaften Kindesvernichtungen mitschuldig und darf nie mehr Mitglied der menschlichen Gesellschaft sein.

QUELLE