Kriegsverlauf nach der Schlacht vom 29. August

Merkels Aufruf an Präsident Lukaschenko in Minsk und ihre Befehle an ihre Einsatzgruppen in Berlin

Die Niederlagen in Merkels Corona-Krieg gegen das deutsche Volk nehmen dramatisch zu. Zuerst begehrten die Richter an beiden Berliner Verwaltungsgerichten auf und kippten das erlassene Demo-Verbot gegen den erwarteten Millionenaufmarsch für das „Fest der Freiheit“ am 29. August, ausgesprochen von Merkels SED-Scherge, Innensenator Andreas Geisel. Dann versuchte es die Höllenbraut erneut mit einem polizeilichen Willkürverbot, nämlich mit Hilfe der Corona-Terror-Dekrete. Aber die Hauptkundgebung konnte oder wollte die Polizei nicht verhindern. Die Redner lieferten ihre meist brillanten Reden ab, auch der Neffe des ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy, nämlich Robert F. Kennedy jun., hielt seine Rede. Robert F. Kennedy jun. sprach mehrmals an verschieden Berliner Orten und gab RT am 30. August 2020 ein Interview, so er sagte: „Regierungen lieben Pandemien aus dem gleichen Grund, aus dem sie Kriege lieben. Damit können sie der Bevölkerung autoritäte Kontrolle aufzuzwingen.“ Damit bestätigt Kenndedy das NJ, dass sie gegen uns Krieg führen. Hier klicken zum Video-Interview.

Die oberste Kriegsführung in Berlin ist mittlerweile äußerst verunsichert ob des massiven Widerstandes aller Schichten im ganzen Land. Mehr und mehr Menschen wachen auf, erkennen, dass die Corona-Lüge zur ihrer ewigen Unterdrückung geschaffen wurde, mit der auch der Krieg gegen die Bevölkerungen gerechtfertigt wird.

Merkt denn die restverdummte Bevölkerung nicht, dass das System noch nicht einmal einzelne Sätze der Redner der großen Freiheits-Demo in Berlin wagt zu zitieren. Alles, jeder Satz, wurde unterdrückt. Jeder Satz der Kennedy-Rede wurde unterdrückt. Nur Putins Medien zensierten Kennedy nicht. An die Öffentlichkeit kam nur die Systemhetze gegen die Millionen die Freiheit einfordernden Menschen. Welche Angst muss dieses System haben, dass es die Argumente der Experten, die auf der Demo sprachen, total unterdrücken muss? Welche Angst muss das System haben, dass Merkel ihren Einsatzgruppen den Befehl erteilen musste, selbst wehrlose Frauen, darunter die bekannten Fälle der schwangeren und der 60-jährigen Frau, zusammenzuprügeln, nur weil sie ihr Menschenrecht auf Demonstration und auf eigene Meinungsäußerung wahrnehmen wollten.

Doch das System fängt im Fundament an zu zerbröseln. Polizistenkreise leisten erstmals offen Widerstand gegen die Lügen- und Unterdrückungspolitik der DDR2-Herrscherin Merkel. So zum Beispiel die „Kritischen Polizisten“, die ihren Widerstand sogar im Internet mit eigener Netzpublikation öffentlich machen. Hier eine Kostprobe der „Kritischen Polizisten“ zum Merkelschen Lügen- und Unterdrückungsterror im Zusammenhang mit der Millionen-Demo vom 29. August. Besonders wichtig: Diese Insider-Polizisten machen deutlich, dass der sog. „Sturm auf den Reichstag“ vom System arrangiert wurde, so wie das System schon die NSU-Morde arrangierte:


Die Bundesarbeitsgemeinschaft kritischer Polizistinnen und Polizisten (Hamburger Signal), auch „Die Kritischen“ oder „BAG“, ist ein am 18. Januar 1987 von Polizeibeamten gegründeter Berufsverband. Er setzt seine Schwerpunkte auf Themen wie Menschenrechte und Bürgerrechte insbesondere im Bereich des Polizeidienstes in der Bundesrepublik Deutschland. Sitz der Vereinigung ist Hamburg, die Geschäftsstelle befindet sich in Geesthacht.

„Was für ein beschämendes Bild für einen verdienstvollen Innensenator“
PRESSEMITTEILUNG
Wir nehmen wie zu den Hilflosigkeiten von Politik und (leider) auch der Polizei Stellung:

Warum werden von den Berliner Behörden so klar wie leicht erkennbar falsche Zahlen in die Welt gesetzt?

Der Innensenator hat faktisch seine politische Überzeugung gegen Rechts sowieso, Rechtsextremisten erst recht, aber auch gegen die allermeisten KritikerInnen des Krisenmanagements von Bundesregierung und Landesregierungen in eine pseudo-juristische Verbotsverfügung durch seine JuristInnen wandeln lassen. Auch an dieser Stelle und nochmals: Juristen sind darauf geschult, konsistent zu begründen warum es um 12:00 Uhr Mittagszeit tatsächlich stockdunkel gewesen sein soll, oder warum ein viereckiger Tisch eigentlich wie ein runder Tisch ist. Zusätzlich gibt es dann noch eine große Anzahl unter den JuristInnen die Interessen vertreten oder verkaufen; wobei sie häufig genug sich selbst mit verkaufen. Das betrifft nicht nur die meisten WirtschaftsjuristInnen! Am markantesten war jedoch, wie – wieder einmal – aus politischen Gründen die Teilnehmerzahl der vollkommen falsch als Corona-GegnerInnen gelabelten DemonstrantInnen weit – sehr sehr weit – zu niedrig angesetzt worden ist.
Zurück zur Kernantwort dieser Frage (krass falsche Zahlenangaben, warum?):
Jede Ministerialschranze, ob weiblichen oder männlichen Geschlechts, kennt nur einen Leitsatz, nach dem erst einmal ein großer Abstand zu den weiteren Leitsätzen existiert, und der lautet:
„Was schadet meinem Minister am Wenigsten!“

Haben staatlich bezahlte V-Leute den „Sturm auf den Reichstag“ gesteuert?

Die Verantwortung liegt selbstredend auch bei den V-Mann-FührerInnen! Wie schon beim NSU und anderen casi. Wobei – nicht zu vergessen – wer sagt uns nicht, dass selbst dieser Hetzer von Redner auf der Gehaltsliste eines Dienstes oder einer Polizei stand bzw. steht? (Quelle)


Bekannt wurde nunmehr, dass zumindest drei weitere Polizisten auf der großen Freiheits-Demo gegen die Merkelisten sogar als Redner aufgetreten sind. Die Lügenmedien sind entsetzt: „Zudem sind drei Polizisten am Samstag als Redner aufgetreten, gegen die bereits ‚teilweise Verfahren laufen.'“ (ntv) Aber noch mehr entsetzte sie, dass ein Verfassungsrichter aus Bayern unter den sog. „Reichstagsstürmern“ war. Der Protest der friedlich auf den Stufen des Reichstags sitzenden Demonstranten wurde bekanntlich aus „Sturm auf den Reichstag“ umgelogen. „Die versuchte Erstürmung des Reichstags sorgt für Entsetzen. Auf der Demonstration im Vorfeld zeigen Bilder einen Verfassungsrichter aus Bayern inmitten der Menge. Nach den Protesten gegen die Corona-Maßnahmen vergangenen Samstag in Berlin sind Aufnahmen des ehrenamtlichen bayerischen Verfassungsrichters Rüdiger Imgart aufgetaucht, wie er vor dem Reichstagsgebäude zwischen Demonstranten steht. Der AfD-Lokalpolitiker hält darauf weder Abstandsregeln ein, noch trägt er eine Mund-Nasen-Bedeckung. Dem ‚Merkur‘ zufolge befand er sich unter anderem im Gespräch mit einer ‚zentralen Aktivistin‘ der islamfeindlichen Pegida-Bewegung.“ (ntv)

Die Nachwuchs-Nachrichten-Fälscherin von n-tv.de, Verena Maria Dittrich, lieferte ein beeindruckendes Lügensolo ab. In ihrem Beitrag „Bill Gates hat Corona erfunden“, was in der Artikellinie ironisch-spöttisch gemeint sein soll, berichtet sie von ihrer Teilnahme an einer Hochzeit, auf der sie nur total „verblödete Verschwörungstheoretiker“ angetroffen hätte. Diese wollten ihr angeblich klarmachen, dass es sich bei dem Corona-Betrug tatsächlich um eine Verschwörung handele. Die ehrgeizige Nachwuchslügnerin reflektiert zunächst und räumt ein, dass es sich bei den Politikern und Bossen tatsächlich um niederträchtige Menschen handele, die zu einer derartigen Verschwörung gegen die Menschheit fähig und bereit seien. Sie schreibt wörtlich: „Traue ich den Regierungen und Konzernen hundertprozentig über den Weg? Natürlich nicht, man wäre ein Narr, das zu tun. Menschen sind schon immer anfällig für Gier und Korruption gewesen. Politik und Wirtschaft sind der Brennpunkt, in dem diese niederträchtigsten Eigenschaften zusammenkommen. Aber genügt allein dieser Fakt, um an Leute und an eine Schattenregierung zu glauben, die den Rechtsstaat abschaffen möchten, um Deutschland, Europa, die ganze Welt in eine Sklavengesellschaft zu verwandeln? Und wäre der Mensch dazu überhaupt fähig? Die Antwort lautet: JA.“ (ntv, 29.08.2020) Und warum nennt sie dann jene, die das glauben, woran man ihrer Aussage nach berechtigter Weise glauben kann, ja muss, „dumme Verschwörungstheoretiker“?

PCR-Test
Mit falschen PCR-Tests wird der Corona-Vernichtungskrieg gegen uns begründet.

Aber die Corona-Pandemie, so führt sie dann weiter aus, sei natürlich keine Verschwörung. In diesem Fall würden die „niederträchtigsten, gierigsten und korruptesten Menschen von Politik und Wirtschaft“ natürlich die Wahrheit sagen. Beweise dafür liefert sie natürlich nicht mit, nur die Behauptung, dass es so sei und es so stimme – offenbar weil die Niederträchtigen es so von ihr verlangen. Ihren Gesprächspartnern auf der Hochzeit legt Verena der Lügennachwuchs-Star dümmliche Argumente in den Mund, um ihre Verdrehungen glaubhaft zu machen. Aber die wirklichen Wissenschaftler der Anti-Corona-Bewegung zu zitieren, darunter Nobelpreisträger, Weltexperten der Virologie und der Epidemiologie, wagt sie natürlich nicht zu zitieren. Wir haben es mit dem schäbigsten, menschenverachtendsten System aller Zeiten zu tun. Aber eingestanden hat sie zumindest, dass die Mächtigen zu einer solchen Weltverschwörung wie die „Corona-Pandemie“ fähig sind.

Nur zwei Tage nach Verenas Corona-Lügen-Hymne wurde sie von ihrem eigenen Nachrichtenportal als billige Schwindlerin für Merkel entlarvt. Ja, unvorstellbar, aber wahr. Das muss man sich vorstellen, der bislang geheiligte PCR-Corona-Test ist nichts weiter als ein Betrugsinstrument, um sogenannte „Infizierten-Zahlen“ zu erzeugen, mit denen die Kriegsmaßnahmen gegen uns, die Vernichtung von Kindern, die Vernichtung unserer Existenz, die Vernichtung unserer Freiheit, gerechtfertigt werden. N-TV gibt zu: „So kann es nicht weitergehen Zu viele positiv Getestete harmlos. ‚Testen, testen, testen‘ hat zu Beginn der Corona-Pandemie in Deutschland gut geklappt. Doch jetzt gehen die Kapazitäten zur Neige, mit zu teuren und langsamen Tests wird Zeit und Geld verschwendet, und viele Menschen müssen grundlos in die Quarantäne. Es ist Zeit, die Strategie anzupassen. In seltener Eintracht teilten kürzlich Virologe Hendrik Streeck und SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach einen Artikel der ‚New York Times‘. Darin geht es darum, dass in den USA sehr viele Menschen positiv getestet werden, obwohl sie wahrscheinlich gar nicht ansteckend sind. Denn beim Standard-PCR-Test gibt’s grundsätzlich nur zwei mögliche Ergebnisse: Ja oder Nein. Anders ausgedrückt: Der Test ist eigentlich nur dazu da, das Virus nachzuweisen. Ein positiver Befund sagt nichts darüber aus, ob ein Patient krank ist, war oder wird. Und man weiß auch nicht, ob er ansteckend ist.“ (ntv, 31.08.2020)

Der Widerstand gegen die Welt-Terroristen unter ihrer Corona-Flagge wächst stündlich. Überall in Europa gehen die Menschen gegen ihre beabsichtige Vernichtung, vor allem die beabsichtige Vernichtung ihrer Kinder, auf die Straßen. Mütter müssen mit Masken gebären, um das Neugeborene, dessen erster Blick auf das Gesicht der Mutter gerichtet ist, für das ganze Leben zu zerstören. Wer jetzt noch nicht wahrhaben will, dass es Satanisten sind, die mit Freuden Kinder und Säuglinge bei ihren Logen-Blutmessen ausbluten lassen, auch die Politik fast überall auf der Welt bestimmen, der ist blind und macht sich durch mitmachen todesschuldig.

Vittorio Sgarbi
Vittorio Sgarbi, Held im Corona-Widerstand

In Italien schreitet Vittorio Sgarbi als einer von vielen Corona-Widerständlern voran und verbietet als Bürgermeister von Sutri das Tragen von Corona-Masken. „Nur Diebe und Terroristen“, leitet der Standard einen Beitrag über Bürgermeister Sgarbi ein. Dann heißt es im Artikel weiter: „Der Bürgermeister einer italienischen Kleinstadt stellt das Tragen von Masken unter Strafe. Bürgermeister Vittorio Sgarbi der 6.000-Einwohner-Stadt Sutri verbietet den Stadtbewohnern, sich ‚ohne Grund‘ mit Maske vor Corona zu schützen. Nur Diebe und Terroristen würden Masken tragen, sagt der hier abgebildete Vittorio Sgarbi.“ (Standard, 30.08.2020) Vittorio Sgarbi lehrte von 1984 bis 1988 an der Universität Udine. Er war der erste Kunstkritiker im italienischen Fernsehen und Kurator des italienischen Pavillons auf der Biennale di Venezia 2011. Sgarbi war von 1994 bis 2018 Mitglied der Abgeordnetenkammer, von 1999 bis 2001 Abgeordneter zum Europäischen Parlament, von 2001 bis 2002 Staatssekretär für Kulturgüter und kulturelle Aktivitäten in der Regierung Berlusconi II sowie von 2008 bis 2012 Bürgermeister von Salemi. Von 2017 bis 2018 war Sgarbi Minister für Kultur der Autonomen Region Sizilien. Seit dem 11. Juni 2018 ist er Bürgermeister von Sutri (Provinz Viterbo, Latium).

Dazu passend das Video: „Jens Spahn wird bespuckt, so wie er es verdient“

In Bergisch Gladbach wird Merkels Minister zur Zerstörung der Volksgesundheit, der schwule Jens Spahn, „beschimpft und bespuckt“ wie die Medien sogar zugeben müssen.

„Corona-Politik:Jens Spahn bespuckt und beschimpft. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist am Wochenende bespuckt und beschimpft worden. Mit Gesten bittet er die Menschen um Ruhe, dringt aber nicht durch, sondern wendet sich schließlich ab und geht zurück zu seiner Limousine.“
( ZEIT, 30.08.2020)

Ihr werdet nicht damit durchkommen


Liebe Mitstreiter und Freunde, nur Ihre Kampfeshilfe ermöglicht uns den Corona-Globalismus-Rassismus-Enthüllungskampf fortzusetzen. Die schlüssigen NJ-Hintergrund-Informationen – Geschichte, Politik und Wirtschaft analytisch zusammengefügt, das ist das NJHier der „lebensnotwendige“ Hilfe-Klick!