29. August 2020 – Tag des Triumphs des Widerstandes – mit Kennedy gegen die Merkelisten in Berlin

Durchklick-Link

Was sich an diesem Wochenende ereignete, übrigens nicht nur in Berlin, das Feuer ist bereits nach London übergesprungen, kennzeichnet die Wende des Weltenlaufs. Deutlich treten die Zeichen des Untergangs der satanischen Weltherrschaft hervor.

Die beispiellose Widerstands-Demonstration am 29. August 2020 in Berlin ist die Saat für eine schöpfungsgerechte Welt, die sogar schon aufgegangen ist. Das System-Unkraut stirbt ab, es wird sich nicht mehr erholen. Sie sind außer sich. Man muss die Ereignisse noch einmal Revue passieren lassen, um alles einordnen zu können. Es gab ein von Merkel verlangtes offizielles Verbot der Demo am 26. August. Die Organisatoren der Mega-Demo legten beim Verwaltungsgericht Beschwerde ein. Kaum jemand von uns glaubte daran, dass die bislang zu 100 Prozent willfährigen Gerichte gegen Merkels Befehl entscheiden würden.

Es kam anders! Am 28. August, einen Tag vor der Groß-Demo kippte das Berliner Verwaltungsgericht Merkels Verbot. Die Auflagen des Gerichts zur Demo-Durchführung waren ebenfalls Revolutionär. Zwar wurde die Einhaltung eines Mindestabstandes verlangt, wohl wissend, dass dies bei diesen Massen nicht möglich ist, aber explizit wurde nicht verlangt, das Symbol der Weltherrschaft der Satanisten zu tragen. Die Corona-Terror-Masken. Das war die Revolution von innen – die Revolution der Justiz. Merkels Handlanger und Globalistenfreundin, die Berliner Polizeichefin Barbara Slowik sowie Merkels Handlanger, Innensenator Andreas Geisel, legten beim Oberverwaltungsgericht von Berlin Widerspruch ein. Dann kam der nächste Schlag: Das Berliner Oberverwaltungsgericht bestätigte vollumfänglich die Entscheidung der Erstinstanz, und es wurde klargestellt: Keine Maskenpflicht. Das global-satanistische Symbol für die weltweite Menschenunterjochung wurde ausgerechnet im bislang willfährigsten Welt-Globalbezirk, in der BRD, von der hohen Justiz sozusagen öffentlich „verbrannt“

Eine solche Entwicklung kann man tatsächlich nur noch als kosmische Lenkung bezeichnen. Irdische Erklärungen greifen dafür zu kurz. Die Folge war, dass Merkel ihre Mittäterin, die Polizeichefin Slowik, beauftragte, die Großdemo willkürlich unter Corona-Vorwänden zu verbieten. Tatsächlich wurde von der Polizei das Verbot auch ausgesprochen, und zwar wegen Verweigerung der Maskenpflicht, die es laut Urteil nicht gab. Alle Lügenkanäle des Systems posaunten die Meldung hinaus: „Corona-Demonstration in Berlin von der Polizei aufgelöst.“

Tatsächlich konnte die Mega-Veranstaltung aber nicht aufgelöst werden. Die Demo lief ab, als sei kein Verbot ausgesprochen worden. Alle Redner konnten ungestört ihre Reden halten. Nur am Rande gab es Scharmützel mit der Polizei. Attila Hildmann wurde verhaftet, weil er vor der russischen Botschaft einen Friedensvertrag für Deutschland forderte. Für das Verlangen eines Friedensvertrages verhaftet zu werden ist ohnehin die höchste Auszeichnung, die sich ein politischer Aktivist als Ritterschlag wünschen kann. Hildmanns Popularität wird dadurch raketenhaft abheben.

Riesen-Banner: „Sperrt sie endlich weg“ – Gates, Spahn, Drosten, Söder, Merkel und Wieler. Flaggen Schwarz-Weiß-Rot mit Bekenntnissen für Q-Anon, Donald Trump und seinen Botschafter Macgregor.

Trotz Verbot und formeller Auflösung der Demo reichten entweder Tausende von Polizeikräften nicht aus, um diese Massen zu stoppen, oder sie wollten nicht eingreifen. Trifft Letzteres zu, handelte es sich faktisch um ein Übergelaufen der Polizei. Die Lügenpresse heute am Boden zerstört: „Nähe statt Abstand, massenhafter Regelbruch, den die Polizei nicht unterbinden konnte. Rechts-Rapper Chris Ares umarmt Fans, dazu Flaschenwürfe und QAnons.“ (WELT). Riesen-Banner mit Präsident Trump wurden hochgehalten. Auch Trumps neuer Botschafter für Berlin Douglas Macgregor wurde gefeiert.

Die Redner auf der Haupttribüne lieferten derweil wunderbare Reden ab, Polizei war nicht mehr zu sehen. Was wir erlebten, war faktisch der Zusammenbruch der Merkel-Macht. Die Mehrheit der Polizei ist nicht mehr loyal. Das System lenkte davon ab, indem die Lügen-Zentralen im Fernsehen trommelten, dass Reichsbürger mit Schwarz-Weiß-Roten Fahnen den Bundestag stürmen würden. Das Lügennetzwerk RND schrie ALARM„Sorgen wurden wahr: Corona-Demo mit ‚Sturm auf den Reichstag‘. Missachtung der Hygieneregeln, Gewalt gegen Polizisten und ein versuchter Sturm auf den Reichstag.“

Natürlich wollte niemand den Reichstag stürmen. Ein Zeichen des Protests gegen das Unterdrücker-Regime sollte auf den Stufen des Reichstages gesetzt werden. Sofort wurden zusätzliche Merkel-Kräfte, in Berlin „Killer“ genannt, geschickt, die diese auf den Stufen friedlich sitzende Menschen brutal zusammenprügelten. Ja, dieser „Reichstag“ – welch eine Beleidigung durch die heutige Verwendung dieses Begriffs für die übriggebliebenen, noch deutsch fühlenden Menschen das doch ist – wird einmal in Notwehr gestürmt werden, aber doch nicht zu diesem Zeitpunkt. Die Merkelisten werden diese Betrugsbeschuldigung wiederum als Vorwand nehmen, um weitere Gulag-Gesetze gegen die aufgewachten Deutschen zu erlassen.

Sturm auf den Reichstag
Demonstranten sitzen friedlich auf den Stufen zum „Reichstag“ – so sieht also die „Stürmung des Reichstags“ aus.

Nichtsdestoweniger war der Triumph komplett, denn die Mega-Demo konnte mit einem Mitstreiter aufwarten, den dieses antimenschliche System niemals aufbieten könnte. Der Neffe des ermordeten US-Präsidenten John F. Kennedy. Dieser sprach zu den Deutschen gestern in Berlin. Er machte ihnen Mut und lobte ihren Einsatz als Front gegen den verbrecherischen Global-Totalitarismus. Auf der Haupttribüne an der Siegessäule leuchtete unter den zahlreichen Rednern Robert F. Kennedy jun. wie ein Leitstern den wahrscheinlich annähernd zwei Millionen Deutschen (verteilt in Massen auf zahlreiche Berliner Bezirke), die das Joch der Entrechtung und Entmenschung abschütteln wollen. Kennedy rief den Massen zu: „Berlin ist heute wieder die Front gegen den globalen Totalitarismus!“ Vor 57 Jahren und 63 Tagen rief sein Onkel als US-Präsident vor dem Schöneberger Rathaus den Deutschen damals im Kampf gegen den globalen kommunistischen Totalitarismus ebenfalls im Schulterschluss die mutmachenden Worte zu: „Ich bin ein Berliner.“ Der Polizeisprecher Thilo Cablitz durfte die Zahl von zwei Millionen gegen Merkel nicht offiziell bestätigen, deshalb wich er auf Platzsituationen aus: „Laut Polizeisprecher Thilo Cablitz befinden sich allein auf dem Großen Stern bei der Siegessäule ‚mehrere Zehntausend‘ Menschen, die den Rednern zuhören. Obwohl es keine verlässlichen Zahlen zur Gesamtzahl gibt, sprechen manche von einer Obergrenze von zwei Millionen Menschen, die sich heute in Berlin versammelten und gegen die Corona-Maßnahmen, aber auch gegen die Bundesregierung selbst protestieren.“ (RT, 29.08.2020)

Einer der Redner auf der Haupttribüne nannte die Systempolitiker bestochene Handlanger der „Verbrecher“. Immer wieder gebrauchte er das Wort „Verbrecher“, die den Bundestag und die Politiker seit Jahrzehnten durch Bestechung in der Tasche hätten. Mit allen Parteien wurde abgerechnet, und das zu Recht. Denn es gibt keine Systempartei, die gegen das Corona-Verbrechen wäre und die Wahrheit sagen würde. Auch die Hälfte der AfD gehöre dazu, so ein Redner, indem er Bezug auf den System-Mann der AfD, auf Georg Pazderski nahm, der als Ex-Bundeswehroberst für die CIA arbeitete und jetzt offenbar die Aufgabe hat, die AfD an die Globalisten auszuliefern. Dem können wir nur zustimmen. Diesen AfD-Typen, dazu gehört Meuthen und viele andere, gilt es auszutrocknen.

Wer hätte je geglaubt, dass es aus der Mitte der bis vor kurzem politisch-korrekten Normalbevölkerung solche Fähigkeiten und eine solche ideelle Willenskraft hervorkommen könnte. Den „Verbrechern“ in den Parlamenten, auf die der Redner verwies, wird es himmelangst. Merkels Täter von der WELT, Claus Christian Malzahn und Annelie Naumann heute in Panik: „Anti-Corona-Demo: Sieht so die Revolution aus?“ Die Frage verneinten die Schreibtischtäter mit der Selbstberuhigung, für eine Revolution müssten schließlich Hunderttausende auf die Straße gehen und das sei ja nicht der Fall. Ja, sie glauben wahrscheinlich zur eigenen Ruhigstellung ihre eigenen Lügen. Die zwei Millionen blenden sie für sich selbst ganz einfach aus. Dann die Selbst-Erlösung in der Schreibe der WELT-Hetzer, dass eine Hundertschaft der Polizei die Demonstranten auf den Stufen des Reichstages habe zusammenknüppeln können: „Ein rechter Mob stürmt die Treppen des Reichstagsgebäudes hinauf. Die Polizei wird kurz überrumpelt, aber die Revoluzzer kommen nicht weit. Die Tore zum Parlament sind verriegelt, eine Hundertschaft beendet den Spuk mit robustem Körpereinsatz.“ Aber so recht glauben sie ihre eigenen Lügen doch nicht und kommen, sie kommen aus der Angst nicht mehr heraus, denn die beiden Schreiber fügen hinzu: „Trotzdem: Ein Sturm aufs Symbol der deutschen Demokratie? Wie konnte das passieren?“ (WELT)

„Die Schuldigen“ – Hunderte dieser Plakate

Einmalig auch, dass die Killerlegionäre des Systems, die Antifa, unter diesen Massen überhaupt nicht mehr sichtbar werden konnten, obwohl etwa acht bis zehntausend aus dem gesamten Bundesgebiet als „Gegendemonstranten“ angekarrt wurden. Ganz vereinzelt konnte man das kranke Gekreische, „ihr seid alles Nazis“, einiger Antifa-Verlierer vernehmen. Niemand nahm weiter Notiz von diesen Abgemeldeten. Das ist die totale, jetzt eingeläutete Systemänderung.

Die Massen hatten gewaltige Plakate dabei, auf denen die Haupttäter wie Merkel, Spahn, Steinmeier, Seehofer usw. in Häftlingskleidung abgebildet waren. Auf den Plakaten hielten sie ihr Namenschild in der Hand. Daunter das Wort SCHULDIG. Auf großen Bannern, die über die gesamte Straßenbreite reichten, prangte die Forderung: „Sperrt sie endlich weg.“ Und wieder die Bilder von Merkel und Konsorten darunter.

Michael Mross (MMNews) meldete am Tag zuvor, dass sämtliche Zufahrtsstraßen nach Berlin abgeriegelt worden waren. Ob einige Hunderttausend mehr am Widerstandstag teilgenommen hätten, lässt sich deshalb nicht genau sagen. Jedenfalls entsprechen die nach Berlin Durchgekommenen zwei Millionen.

Während in Berlin die Massen zusammen mit Robert Kennedy für die Zerschlagung dieses Weltsystems auftraten, war das Feuer des Widerstandes bereits nach England übergesprungen. Ebenfalls gestern kamen in London zwischen 10 und 20 tausend Menschen zusammen, die gegen den „Corona-Hoax“ demonstrierten. Die Polizei griff nicht ein, sie schien auf Seiten der Widerständler zu stehen. Aus Tausenden von Kehlen erschallte gestern in London der Ruf: „Nehmt die Masken ab.“ RT berichtet„Tausende kommen in London für ‚vereinigt euch für die Freiheit‘ zusammen und verlangen ‚zurück zur Normalität‘. Die Menschen sammelten sich auf dem Trafalgar Square von London um die Mittagszeit. Dann marschierten sie zum Parlament, um gegen die Lockdowns zu demonstrieren. Die Kundgebung fand unter dem Motto ‚keine Lockdowns, keine Abstandsregeln, keine Masken‘ statt. Mehr als 10.000 Menschen zeigten ihre Abscheu gegenüber einer weiteren Einsperrung, die durch eine ‚zweite Welle‘ von den Medien angedroht werde.“ Selbst der weltberühmte sog. Verschwörungstheoretiker David Icke sprach auf dem Trafalgar Square.

Tatsächlich gibt es nur drei namhafte Staatschefs auf der Welt, die sich dem Corona-Betrugs-Terror verweigert haben und den Krieg gegen ihre Völker nicht mitmachen. Das sind Präsident Aleksander Lukaschenko (Weißrussland), Präsident Donald Trump (USA) und Präsident Jair Bolsonaro (Brasilien). Putin hat leider in Russland anpassungsfreudig mitgemacht, um mit den vorgeschlagenen Terrormaßnahmen der WHO seine eigene Bevölkerung in Schach zu halten, die immer mehr rebelliert. Aber er macht viel davon wieder gut, indem er mit seinen Weltmedien über die Corona-Verbrechen berichtet. Ministerpräsident Viktor Orban kann man nicht verdenken, dass er die Maßnahmen des WHO-Corona-Terrors benutzt, um die Grenzen Ungarns für die Parasitenfluten zu schließen, die die EU und Merkel gerne in sein Land pumpen würden.

Die Führungen in den hohen globalistischen Etagen wollen eine Welt-Republik mit dem gegen die Menschheit entfesselten Corona-Krieg, getragen von den Corona-Propagandalügen, errichten. Diese Analysen waren bislang beim NJ, aber nicht in Main-Stream-Medien zu lesen. Das hat sich geändert. Zerohegde am 29.08.2020, am Tag des Kampfes mit Robert Kennedy in Berlin gegen das totalitäre System. Da steht zu lesen„Die Covid-19-Betrugspandemie: Der harte Weg zur Neuen Weltordnung.“ Dann heißt es im Beitrag von Iain Davis: „Diese Gruppe von Parasiten, die oft irreführend als ‚Elite‘ bezeichnet wird, nutzt die gesamte Menschheit zu ihrem eigenen Vorteil aus, um ihre Macht zu festigen und zu stärken. Sie kontrollieren die Geldmenge und die globale Verschuldung, die bei ihnen eingegangen werden muss. Weltweit finanzieren sie alle politischen Parteien mit einer realistischen Chance, im Machtspiel mitmischen zu können. Sie besitzen die Medien und geben Milliarden für die Lobbyarbeit bei politischen Entscheidungsträgern aus. Durch ihre steuerfreien Stiftungen wie die Bill and Melinda Gates Foundation (BMGF) kontrollieren sie die wissenschaftliche, medizinische und akademische Orthodoxie. Dieses globale Netzwerk von Oligarchen nähert sich der Endphase eines langjährigen Plans zum Aufbau eines einzigen globalen Regierungssystems. Die Institutionen mit begrenzter Gerichtsbarkeit wie das IPCC (Weltklimarat) und die WHO sind bereits vorhanden und lenken die nationale Regierungspolitik auf der ganzen Welt. Die globale COVID 19-Krise ist ein katalysierendes Ereignis, das geschaffen wurde, um den Großen Neuanfang herbeizuführen. Um die Menschen von ihren Anweisungen zu überzeugen, werden sie in einen Zustand der Angst versetzt, um unsere unveräußerlichen Menschenrechte durch eine erzwungene Verpflichtung zur Einhaltung von Vorschriften im Bereich der öffentlichen Gesundheit zu ersetzen. Da die Menschen in ungerechtfertigter Angst leben, können die Staaten drakonische, antidemokratische (im wahrsten Sinne des Wortes) Gesetze einführen. Die Staaten setzen alles daran, uns davon zu überzeugen, ihrer offen lächerlichen, wissenschaftlichen Analphabeten-Propaganda-Erzählung, genannt COVID 19, zu glauben. Wir müssen nur in den Supermarkt gehen und die gesichtslose, mundtot machende Mehrheit beobachten, um zu wissen, dass die Täuschung funktioniert.“

China ist in dieses gewaltigste Verschwörungsprojekt gegen die Menschheit als Machtfaktor eingebunden. Der chinesischen Führung wird gestattet, globalistisch die Welt mit ihren Schundprodukten zu überfluten, indem es keine Handelsschranken, keine Grenzen und keine Nationen gibt, während China selbst rassisch und nationalistisch autonom bleiben darf. Sie brauchen den Welt-Kraftprotz, um ihre multilaterale Terrorordnung am Leben zu erhalten, da kann man China schon erlauben, eine Insel des Nationalismus zu bleiben. Der Corona-Hoax wurde zusammen mit China gestartet, das Virus im Kriegslabor von Wuhan – zusammen mit dem dort ebenfalls tätigen Soros-Labor – entwickelt. Das haben wir immer wieder nachgewiesen.

Für China kommt noch hinzu, dass es seine Minderheiten mit dem Instrument Corona-Terror mühelos unterdrücken, gar zerstören kann. Und dieses chinesische Modell schwebt Merkel und ihren Mittätern offenbar bei der Durchsetzung des Corona-Terrors gegen uns vor.

Präsident Trumps machtvolles Zeichen des Widerstands gegen die Welt-Globalisten Merkels Corona-Terror vom Gericht gestoppt – setzt jetzt auch noch eine Revolution von innen ein?
Durchklick-Link Durchklick-Link

Die für die FAZ in China tätige Friederike Böge veröffentlichte einen erstaunlich offenherzigen Artikel, der bestimmt nicht mehr lange einsehbar sein wird (als Plus-Kunde). Der Titel des Beitrags ist schon eine Sensation: „In Xinjiang werden harte Quarantänen verhängt – obwohl es dort kaum Corona-Fälle gibt.“ Und dann glaubt man bei der Lektüre ihrer Zeilen, sie schreibe über die BRD, aber sie meint die chinesische Region Xinjiang, wenn sie schreibt: „Die Einwohner der Hauptstadt Urumtschi klagen, dass sie ihre Wohnungen seit nunmehr vierzig Tagen nicht verlassen durften. Fotos machen die Runde von Leuten, die auf der Straße an Metallgittern angekettet sind, mutmaßlich, weil sie gegen die Corona-Restriktionen verstoßen hätten. Ein Geschäftsmann aus Urumtschi berichtet: ‚Es wird nicht lockerer, sondern immer strikter. Vor zehn Tagen wurden alle Wohnungen versiegelt. Die Türen dürften nur noch geöffnet werden, wenn Helfer Nahrungsmittel brächten, und würden dann sofort wieder versiegelt. Er selbst sei in einem Quarantänelager untergebracht, sagt der Geschäftsmann. Dort sei die Tür von außen verriegelt‘. Menschen, die an anderen Krankheiten als Covid-19 litten, dürfen Xinjiang aber nicht verlassen, um sich anderswo medizinisch behandeln zu lassen. Diese Maßnahmen wirken wie aus der Zeit gefallen angesichts der Partystimmung, die sich in vielen anderen Teilen des Landes eingestellt hat, weil dort das Coronavirus unter Kontrolle sei.“ Und dann kommt Frau Böge damit heraus, um was es wirklich geht. „Corona ist eine Verbrämung für die Unterdrückung und Überwachung der religiösen Minderheiten in Xinjiang. Die Städte Kaschgar und Hotan, wo besonders viele Uiguren leben, wurden ebenfalls in einen vollständigen Lockdown versetzt, obwohl dort nur vereinzelte Corona-Fälle gemeldet wurden. Der Unmut in Urumtschi wächst auch deshalb, weil seit zehn Tagen keine Neuinfektion mehr in der gesamten Region Xinjiang gemeldet wurde, die viermal so groß ist wie Deutschland.“ (FAZ, 27.08.2020, S. 3) Dort, wo die „hochrassigen“ Chinesen leben, die Han-Chinesen, gibt es Party, statt Lockdown, wie in Wuhan praktiziert. Diesen Link anklicken, um es selbst zu sehen!

Wir wissen, dass Merkel das chinesische Bevölkerungs-Unterdrückungsmodell sehr bewundert und für die Deutschen adoptieren möchte. Ihre Bewunderung und Verehrung des chinesischen Systems kennt keine Grenzen. Erinnern wir uns daran, als sie am 7. September 2019 anlässlich der Eröffnung eines neuen Webasto-Standortes in Wuhan vor Studenten der Huazhong-Technologie-Universität schwärmte: „Globalisierung bedeutet im Kern, dass das nationale Gemeinwohl mehr denn je auch vom globalen Gemeinwohl abhängt; es ist ein Teil davon. Einzelne Länder oder Regionen würden damit vollkommen überfordert sein; allein könnten sie globale Fragen nicht beantworten.“ (Quelle) Welch ein Gemeinwohl soll das sein, wo Menschen in den Straßen an Gitter gekettet, Minderheiten vernichtet werden und die Abhängigkeiten von Lieferketten zu unserem Tod führen. Merkel will uns, die mittlerweile deutsche Minderheit auf BRD-Boden, so ausmerzen, wie China seine Minderheiten ausmerzt, wie z.B. die in Urumtschi und die Uiguren. Deshalb der Corona-Terror.

Gegen dieses Vernichtungsverbrechen sind am Samstag zwei Millionen Menschen – zusammen mit Robert F. Kennedy jun., in den Widerstandskampf getreten. Steht auf, kämpft, wenn ihr leben wollt!