Welch ein Beben, welch ein Toben – Der „Weiße Ritter der Menschheit“ gegen die Welt-Satanisten

Vytis („der Verfolger des Bösen“) heißt der „Weiße Ritter“ in der Mythologie Litauens und prangt im Staatswappen des Landes. Donald Trump, symbolhaft ohne Unterwerfungsmaske, wird man einst vielleicht den „Weißen Ritter der Menschheit“ nennen.

Angegriffene RTL-Journalisten sollen vor den „Zigeuner-Viechern“ jetzt öffentlich auf die Knie gehen und um Vergebung bitten, wird gefordert!

Nicht nur gerät der Doppel-Weltkrieg („Corona und Rassenhass“) der Satanisten gegen die Menschheit ins Stocken, wie die Bilder aus Buenos Aires und Belgrad zeigen, erstmals lässt auch das Lumpenpack der Systemmedien seine wahren Empfindungen über die geplante Endvernichtung der Weißen in Stress-Situationen heraussprudeln.

Aufstand gegen Globalsystem in Serbien

Warum der Corona- und Rassenhass-Terror gegen die weiße Weltbevölkerung inszeniert wurde, wird den Denkwilligen angesichts der Ausschreitungen in Serbien wie Schuppen von den Augen fallen. Präsident Aleksandar Vučić, der am 21. Juni 2020 eine Wahl-Farce veranstaltete, indem das gesamte Oppositions-Spektrum faktisch von wirklicher Wahlteilnahme ausgeschlossen wurde, verspürte nunmehr zunehmenden Unmut der Bevölkerung. Vučić ist ein strammer Gefolgsmann von Merkel, Soros und, je nach Bedarf, des chinesischen Wirtschaftsglobalisten Xi. „Vučić ist der Mann, auf den die EU-Kommission seit vielen Jahren als entscheidenden Verhandlungspartner setzt. In Brüssel glaubte man, nur Vučić könne Serbien in die EU führen. Serbien sollte in der Vorstellung der Kommission eine Sogwirkung auf die gesamte Region entwickeln“, bestätigt die ZEIT am 06.05.2020.

Als sich in den letzten beiden Wochen der Protest des sich an die Globalisten verraten fühlenden serbischen Volkes verschärfte, griff Merkel-Mann Vučić auf das Instrument zurück, das von den Globalisten für diese Fälle, nämlich den Unmut der Bevölkerung im Keim zu ersticken, geschaffen wurde: auf den Corona-Terror. Vučić verhängte nach dem Vorbild der Merkelisten-EU plötzlich eine Ausgangssperre und ein Kontaktverbort. „Aus Sorge um die Gesundheit“ der von ihm gehassten Bevölkerung. Von diesem über Serbien verhängte Merkel-Terror ließ sich eine noch bei weitem nicht so kranke Bevölkerung wie in der Merkel-BRD aber nicht entmutigen. Es kam zu gewaltigen Ausschreitungen und Kämpfen mit Vučićs Spezialpolizei, ähnlich der „Killertruppe“ von Merkel, die bei Demonstrationen gegen den Corona-Horror alte Menschen zum Sterben brachte und wehrlosen Mädchen die Knochen brach. Die wunderbaren serbischen Menschen kämpfen mit dem Mut der Entrechteten und dem unbedingten Willen, dien Soros-Merkel-Tyrannei abzuwehren.

In der drittgrößten Stadt Serbiens, in Niš, konnte Vučićs Corona-Polizei am 9. Juli von den Freiheitlichen überwältig werden, sodass die volkfeindlichen Befehlshaber dieser Sondereinheiten die Unterstützung der Armee anforderten. Der Vučić-Vasall, Verteidigungsminister Aleksandar Vulin, versprach in einem geheimen Telefonat Merkel und von der Leyen, die Proteste gegen den Globalismus mit Waffengewalt niederzuschlagen. Die Corona-Einheiten dieser Sonderpolizei reisten noch am Tag der Niederlage von Niš – am 9. Juli – nach Belgrad ins Verteidigungsministerium und baten formal um militärischen Einsatz gegen die Bevölkerung. Daraufhin posaunte Verteidigungsminister Vulin hinaus: „Serbien muss auf Gewalt mit der Gewalt der Gesetze antworten.“ Vulin gab Befehl, die 63. Luftlandebrigade aus den Kasernen zu holen, um die Proteste in Niš zu unterdrücken. Doch dann kam das Corona-Widerstandswunder: „Die Soldaten verweigerten den Befehl. Dejan Pavlović, Vorsitzender der Gewerkschaft ‚Sloga‘, die die Interessen von Angehörigen der Streitkräfte und des Verteidigungsministeriums vertritt, erklärte: ‚Das Volk ist Teil der Armee und die Armee ist Teil des Volkes, und sie wird nicht der Umsetzung von irgendjemandes Laune dienen. Ich rufe nochmal alle Angehörigen der Serbischen Armee auf, dass sie im Falle eines Einsatzbefehls zur Zerschlagung der Demonstrationen diese Befehle ablehnen.'“ (RT, 10.07.2020) Damit sind auch in Serbien die Weichen zum Bürgerkrieg gestellt worden, so wie es derzeit auf der ganze Welt geschieht, um die Satane von diesem Erdenrund auszubrennen.

Die schäbige Lügenindustrie Merkels konnte nur noch zerknirscht vermerken: „Die Demonstrationen hatten sich an Plänen von Präsident Aleksandar Vučić entzündet, wegen des Wiederanstiegs der Corona-Neuinfektionen für das Wochenende ein Ausgehverbot zu verhängen. Vučić nahm die Entscheidung zum Ausgangsverbot zwar zurück und verbot dafür Ansammlungen von mehr als zehn Personen. Dies beruhigte die Menschen aber nicht und die Proteste richteten sich zunehmend gegen Vučić selbst. Nationalisten werfen ihm nun auch Verrat vor, weil er nach deutsch-französischer Vermittlung neuen Gesprächen mit dem Kosovo zugestimmt hat. Neue Krawalle in Belgrad – Serbisches Parlament gestürmt. Eine Gruppe nationalistischer Demonstranten drang gewaltsam in das serbische Parlament ein.“ (ZDF, 11.07.2020)

Vučić gibt sich zwar im kontrollierten Staatsfernsehen demonstrativ siegessicher, lässt aber zwischendurch unkontrolliert durchrutschen, dass die Situation auf Messers Schneide steht. Fast verängstigt sagte er während seine Hilfe-Ersuchens bei Präsident Macron am 9. Juli: „Es ist so verantwortungslos, die Menschen zu Demonstrationen aufzurufen, wo wir doch die schlimmsten Corona-Infektionszahlen haben.“ (Euronews, 11.07.2020) Um von der EU, vor allem von Macron, in seiner Not gewaltsame Hilfe gegen die eigene Bevölkerung zu bekommen, stimmte Vučić den EU-Bedingungen über die EU-Erweiterungsmodalitäten zu, die er noch im Mai mit der Drohung, sich an China anzulehnen, abgelehnt hatte. Der zuhause geschlagene „Volksverräter“ versprach im Beisein von Macron am 10. Juli: „Wichtige Neuigkeiten. Ich habe Präsident Macron informiert, und ich werde das morgen offiziell dem Gipfel (Frankreich Deutschland Kosovo) noch bestätigen, dass Serbien die von Präsident Macron initiierte Erweiterungs-Methodik akzeptieren wird.“ (European Balkan News, 10.07.2020)

Aufstand in Argentinien gegen die Vernichtung der Menschen unter dem Vorwand des „Gesundheitsschutzes“. Hier auf dem Plakat der Demo von Buenos Aires lesbar: „Die Lügenmedien“!

Ähnlich die Lage in Argentinien. Das Land, das von den Globalisten in den vergangenen 20 Jahren ökonomisch bereits weitestgehend vernichtet wurde, akzeptierte die Kriegsbedingungen der höchsten Kriegsleitung – Soros-WHO – die Bevölkerung einzusperren, um die Verarmung bis in die Totale voranzutreiben. So wie es die Globalisten von all ihren Vasallen-Staaten verlangen.

Doch selbst in Argentinien, dessen Bevölkerung in Sachen Unterwürfigkeit bislang mühelos mit den BRD-Deutschen konkurrieren konnte, explodierte das Corona-Pulverfass. Ein junger Mann in Buenos Aires am Freitag: „Ich sehe wie Geschäftsleute, Freunde und Selbständige auch nach vier Monaten Corona-Maßnahmen leiden.“ Eine junge Frau: „Es geht um die Freiheit Argentiniens, um unsere Freiheit. Wir waren eingesperrt und haben uns jetzt befreit.“ (WION, 10.07.2020) Trotz der zuvor erfundenen Horrorzahlen von „Corona-Infizierten“ in Argentinien, um die Menschen weiterhin nach den Befehlen der Kriegs-Globalisten einsperren zu können, knickte die Handlanger-Regierung in Buenos Aires nun ein und erklärte, die Corona-Einschränkungen aufzuheben.

Die Chancen stehen recht gut, dass der gegen die Menschheit entfesselte Corona-Weltkrieg zum Aufstand der Menschheit gegen diesen Satanismus führt. Allein den kompletten Vollidioten wird noch nicht bewusst, dass die täglichen Lügen so durchsichtig und abstrus sind, dass es für die anderen zu einem Aufstand reicht.

Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro, der Lieblingsfeind der Satanisten, erkrankte an Corona. Und sogleich zeichnete sich ab, dass die verlogenen Antimenschen der Lügenmedien in ihrer Verzweiflung nur allzu oft ihre eigenen Lügen glauben. Sie hofften nämlich auf einen schnellen Tod von Bolsonaro.

Nun, Präsident Bolsonaro hatte präventiv das Medikament Hydroxychloroquin eingenommen, das auch bei dem vor drei Monaten schwer getroffenen britischen Premierminister Boris Johnson für Heilung sorgte. Die Weltkriegsleitung WHO lehnt dieses Medikament natürlich ab, es wurde in den meisten Vasallen-Ländern verboten, das vielen Menschen vor einem Corona-Grippe-Tod bewahrt hätte. Eine Weiterentwicklung des Medikaments ist Remdesivir. Auch dieses Medikament wurde und wird von der Weltkriegsleitung WHO verteufelt, denn die Menschheit soll nach den Vorstellungen von Bill Gates weltweit mit einem sogenannten Impfstoff gespritzt werden, an dem Millionen sterben werden, wie er selbst zugibt. Und so lauteten die Hetzlügen wie folgt: „Corona-Hoffnungsträger Remdesivir floppt offenbar in Studie. Laut Medienberichten zeigen WHO-Dokumente, dass die Arznei den Zustand der Covid-19-Patienten nicht verbessert. Die Aktie von Hersteller Gilead fällt deutlich“ (Handelsblatt, 23.04.2020)

Merkel stemmte sich gegen das Medikament und setzte durch, das Remdesivir bei uns nicht zugelassen wird: „Jetzt steht Remdesivir in Deutschland außerhalb des Härtefallprogramms auch in klinischen Studien zur Verfügung, aber anders als in den USA ist das Arzneimittel nicht anders zugelassen.“ (BR, 02.05.2020) Noch am 25. Juni 2020 wurde das Mittel im Auftrag des Berliner Systems schlecht gemacht: „Demnächst könnte das erste Medikament gegen Covid-19 auf den europäischen Markt kommen. Doch obwohl es Schwerkranken helfen soll, ist Remdesivir durchaus umstritten.“ (Ntv) Doch am 11.07.2020 musste Ntv im Videotext, S. 122, gestehen: „Das Medikament Remdesivir kann laut Hersteller das Sterberisiko von Covid-19 deutlich vermindern. Eine neue Analyse zeige eine Senkung um 62 Prozent, hieß es von Gilead. Demnach lag die Sterblichkeit an Tag 14 nach Behandlungsbeginn von schwer an Covid-19 erkrankten Patienten bei 12,5 Prozent. Wurden Patienten zusätzlich Remdesivir behandelt, starben nur 7,6 Prozent. Unter Berücksichtigung weiterer Faktoren kommt Gilead auf die 62 Prozent.“

Der Weiße Ritter“ im Staatswappen Litauens

Man erinnere sich, wie Merkel und ihr Super-Virologe Drosten die gesundheitsschädlichen Gesichtsmasken noch richtigerweise als gefährlich einstuften, sie als untauglich zur Virenabwehr bezeichneten. Merkel bezeichnete die sog. Schutzmasken sogar als „Virenschleudern“. Selbst die Kriegszentrale WHO zog ihre Maskenempfehlung zurück, als die Kriegsherren zum Rassenhass-Krieg gegen die Weißen übergingen und die Schwarzen keine Masken tragen wollten. Plötzlich war es also in Ordnung, keine Corona-Maske zu tragen.

Am 8. Juli 2020 haben wir in den SCHLAGZEILEN geschrieben: „Der Kriegsterror, wie die Demütigung, krankmachende und sonst völlig nutzlose Gesichtsmasken zu tragen, ist nur ein Test, wie weit man die gehirnlosen Untertanen entmenschen und dressieren kann.“ Damit wollten wir sagen, dass der für unsere Gesundheit sehr schädliche Maskenzwang das Symbol der Satanisten-Herrschaft geworden ist. Mit dieser entmenschenden Maske glauben sie, ihren Sieg über die Menschheit symbolisieren zu können. Kommt uns da US-Präsident Donald Trump nicht wie der „Weiße Ritter“ zur Rettung der Menschheit vor. „Der Weiße Ritter“ ist nicht nur das Staatswappen von Litauen, sondern gilt im gesamten europäischen Osten als das Symbol des Guten im Kampf gegen das Böse. Im Litauischen Staatswappen wird der „Weiße Ritter“ explizit der „Verfolger des Bösen“ – genannt (Vytis). Das „Doppelkreuz“ und der „Weiße Ritter“ finden sich im Wappen der Jagiellonen, im Wappen der Republik Polen-Litauen, im Wappen des russischen Gouvernements Vilnius, im Wappen der Fürsten Czartoryski, im Wappen der polnischen Woiwodschaft Podlachien, im Wappen des Bezirks Vilnius, im Staatswappen Georgiens mit dem Heiligen Georg. Der „Weiße Ritter“ war auch das Wappen Weißrusslands von 1991-1995. Trump symbolisiert mit seiner konsequenten Ablehnung der Corona-Maske den entschlossenen Widerstand gegen das satanistische Weltsystem und erinnert damit tatsächlich symbolhaft an den „Weißen Ritter“.

Der seit 12 Jahren verblichene „Cody“ sollte für Biden stimmen.

Der Lügen-SPIEGEL fauchte am 6. Juli 2020„Keine Maske zu tragen, ist zum Erkennungsmerkmal für Donald Trumps Anhänger geworden.“ Natürlich macht sich DER SPIEGEL selbst Mut, dass Trump diesen Kampf gegen die Globalisten nie mehr gewinnen könne. Aber das wird sich zeigen. Die Satanisten lassen jedoch keine noch so abscheuliche Betrugsmöglichkeit aus, um Trump mit einer gefälschten Wahl zu erledigen.

Schon bei der letzten Präsidentschaftswahl wurden etwa 15 Millionen Stimmen von nichtwahlberechtigten Ausländern für Clinton gezählt. Derzeit sind die Demokraten wieder auf Adressen- und Namensfang. Jeder Name, ob Ausländer oder nicht, erhält ein Formular, um sich für die Wahl von Biden einzutragen. Ob jemand wahlberechtigt ist, spielt dabei keine Rolle. Mit Hilfe von korrupten Verwaltungs-Eliten wollen sie den Betrug, wahrscheinlich per Briefwahl, durchsetzen. In diesem Namensreservoir tauchte auch der Name Cody auf, für die Demokraten ein potentieller Wähler. In den Schwarzen-Gegenden werden die Stimmabgebenden sowieso nicht kontrolliert. Nun geschah aber etwas, was alle bislang unternommenen Betrugsaktivitäten gegen Trump in den Schatten stellt. Fox5, Atlanta, berichtete: „Carol Tims war verwundert, dass ihr seit 12 Jahren verstorbener Kater Cody eine Demokraten-Registrierung für die Wahl erhielt. Carol sagte: ‚Ich weiß nicht, ob sie auch Hunde, Mäuse und Schlangen registrieren lassen‘. Die gescheiterte demokratische Kandidatin für das Gouverneursamt von Georgia, die Schwarze Stacey Abrams, sagte: ‚Cody wäre nicht erlaubt worden zu wählen, denn er besitzt ja keinen Ausweis‘. Aber bei der Briefwahl wäre es vielleicht doch möglich gewesen, so Fox5.“ (Breitbart, 10.07.2020)

„Zigeuner“ bedrohen RTL-Journalisten

Ein Fernseh-Team von RTL wollte am 7. Juli 2020 in Köln-Ostheim in der Nähe eines Hauses einer Zigeuner-Großfamilie Aufnahmen machen, als ihr Fahrzeug plötzlich angegriffen wurde. Da es sich um ein gepanzertes Fahrzeug handelte, konnten die Insassen ihre Leben retten. Die Journalisten-Bande, die jeden Tag gegen jeden Deutschen und gegen die Polizei hetzt, weil manche es wagen, sich über die pandemischen Verbrechen der Goldstücke zu beklagen, wurde nun selbst dem ausgesetzt, dem die Deutschen in der Nähe von Hoheitsgebieten von Bereicherern jeden Tag ausgesetzt sind. Und siehe da, da verhalten sie sich plötzlich nicht anders, vielleicht noch „drastischer“, als die Deutschen, die von ihnen täglich als „Nazis“ beschimpft werden. Damit haben sie die Katze aus dem Sack gelassen: alle Deutschen sind „Nazis“, denn die Fernseh-Leute gelten bekanntlich als die politisch-korrekten Vorzeigemenschen in der BRD. Sie gehören jetzt zu jenen Deutschen, die von Seehofer als „die größte Gefahr für unsere Demokratie“ bezeichnet werden.

Hier der Wortlaut der RTL-Leute im angegriffenen Auto (Video-Doku hier): 

„Es werden immer mehr. Die greifen das Fahrzeug an. Die greifen uns an. Wenn was ist, gehst du nach hinten Schatz, dann werden wir sie zerlegen, die Drecksviecher. Kuck dir das mal an. Für den Zigeuner sind wir Kinderschänder. Kuck dir das mal an. Das sind die Zigeuner in Deutschland, die wir mit Hartz-4 unterstützen. Sie haben eine Straße blockiert, weil sie ja hier die Hoheit haben, in diesem Land. Und hindern uns an der Weiterfahrt. Fahrzeug angegriffen. Sie rufen gerade die restlichen Familien-Mitglieder. Jetzt zeigt er den Mittelfinger.“ 

Dann ruft die RTL-Mitarbeiterin erneut die Polizei an, die bislang nicht gekommen war. Sie wiederholt: „Wir werden von mehreren Menschen bedroht. Wir werden angegriffen. Es handelt sich um eine Großfamilie. Es kommen jetzt immer mehr von diesen Leuten.“ Dann der Mann: „Da kommt der Wichtigtuer wieder, mit Cartier-Sonnenbrille.“ Die Frau: „Die Situation ist gerade ein bisschen brenzlig.“ Dann massives Treten und Schlagen gegen das RTL-Auto. Nervös, weil die Polizei immer noch nicht da ist, sagt die RTL-Frau: „Wo bleiben die Scheißbullen?“ Der Mann: „Zigeunerfamilien in Deutschland!“ Sie ruft erneut die Polizei: „Wo bleiben Ihre Kräfte?“ Er: 

„Es kommen mehr und mehr. Das sind die Familien-Clans, von denen wir gesprochen haben. Die führen sich hier auf deutschen Straßen auf, als wenn sie hier das Hoheitsrecht hätten. Sie bedrohen … Wir haben gerade den Angriff auf das Fahrzeug miterlebt. Warum? Weil ein Fernseh-Team durch eine Straße fährt und Aufnahmen macht. Und die blockieren die ganze Zeit die Zufahrt.“ 

Sie: „Zu was wären die jetzt bereit?“ RTL„Trotz der Bedrohung ist das verwendete Vokabular nicht zu rechtfertigen. Wir bitten ausdrücklich um Entschuldigung.“ Verlangter Kniefall der Opfer vor den Verbrechern, wie üblich.

Die Polizei hat sie schwitzen lassen, um zu zeigen, was sie in Zukunft von einer diffamierten und beschimpften Polizei zu erwarten haben: nämlich nichts mehr. Die Polizei, die tagtäglich beschimpft wird, sie sei rassistisch, wenn sie auch gegen ausländische Verbrecher aktiv vorgeht, und das geschieht wirklich nur noch selten, wird Mittel und Wegen finden, bis auch die Oberen der Merkel-Bande ohne Schutz sein werden. Dann können sie sich ja von den „Antirassisten“ schützen lassen. „Eure Tage sind gezählt“, sagte kürzlich ein Polizist in Berlin, und meinte damit Merkel, Seehofer und ihre Mittäter.

Email Stadt Seattle an alle Weißen, sich von ihrem Geburtsmanko, weiß geboren worden zu sein, umpolen zu lassen ...

Die Stadtverwaltung von Seattle hat ein Programm zur ethnischen Umpolung der Weißen aufgelegt. Physisch kann eine Veränderung des Weißseins ja nicht geschehen, also denkt man daran, die Weißen derart seelisch unter Druck zu setzen, sie gehirnzuwaschen, dass sie glauben, als weiße Menschen kein Lebensrecht mehr zu besitzen, um sie so in den Selbstmord treiben zu können. Die Schwarzen werden dadurch ermutigt, die als Schwerstverbrecher Geborenen, weil sie als Weiße geboren wurden, zu töten wie tollwütige Tiere. Am 11. Juni 2020 ging folgende Email nur an weiße Menschen raus, die bei der Stadt Seattle angestellt sind. Gleichzeitig sollte damit die gesamte weiße Bevölkerung der Stadt angesprochen werden.

Die Email hatte folgenden Inhalt:

„Wir beginnen an diesem Freitag mit dem seit langem geplanten Lehrgang (Rasse und Soziale-Gerechtigkeits-Initiative RSJI) gegen die verinnerlichte rassische Überlegenheit. Ein Lehrgang für Weiße und weitere Mitarbeiter der Stadt. Morgen werden viele Mitarbeiter der Stadt bezahlten oder unbezahlten Urlaub nutzen, um einen Tag lang nachzudenken und zu handeln. Wir laden Mitarbeiter der Stadt ein, die sich als Weiße identifizieren, an diesem Lehrgang teilzunehmen, um zu lernen, zu reflektieren, uns selbst herauszufordern und Fähigkeiten aufzubauen, die uns helfen, uns als Verbündete und Aktivisten für Rassengerechtigkeit besser zu präsentieren. Wir werden unsere Komplizenschaft mit dem System der weißen Vorherrschaft untersuchen – so wie wir es verinnerlichten und verstärkten … und beginnen dann, Praktiken zu kultivieren, die es uns ermöglichen, Rassismus auf eine Weise zu beenden, die von den Schwarzen, Indigenen und Farbigen (BIPOC) in unserem Land akzeptiert werden. Denn diesen Menschen sind wir Rechenschaft schuldig. Weiße Mitarbeiter sind eingeladen, sich anzumelden …“ (Quelle)

Die von Soros eingesetzten Führer der Rassenhass-Bewegung (BLM, Schwarze Leben zählen) gegen die Weißen, sprechen oftmals ihr Hauptziel offen aus: Vernichtung aller weißen Menschen. Wer das nicht glaubt, der lese die folgenden Text-Dokus:

Yusra Khogali, Mitbegründerin von BLM: „Wenn wir die Macht haben, löschen wir die Weißen aus“. Sollte kein Problem sein, der kniende weiße Abschaum will ihnen ja diese Macht geben.

Die Mitbegründerin des BML-Zweiges Toronto, Yusra Khogali, twitterte im Juli 2015: „Bitte, Allah, gib mir die Kraft, dass ich die weißen Menschen da draußen nicht töte.“ (CBC, 06.04.2016) Und auf Facebook brillierte die allseits hochgeschätzte Antirassistin mit diesen friedliebenden Worten, die dem abscheulichen Hausherrn im Schloss Bellevue und der nicht weniger abscheulichen Hausdame des Kanzleramts, bestimmt aus dem Herzen sprechen.

Yusra Khogali: 

„Weiß zu sein ist nicht menschlich. Tatsächlich ist eine weiße Hautfarbe sogar unter-menschlich. Innerhalb der schwarzen Ethnie existieren alle Phänotypen und weiße Leute sind genetische Defekte von Schwarzen. […] Melanin beeinflusst […] Fähigkeiten wie Intelligenz, Erinnerungsvermögen und Kreativität […] Melanin ermöglicht schwarzer Haut, Licht zu absorbieren und es in seinem Erinnerungszustand zu halten, was zeigt, dass Schwärze Licht in Wissen verwandelt. Melanin kommuniziert direkt mit kosmischer Energie. Daher kommt das Menschsein von den Schwarzen. Wir sind die ersten und stärksten aller Menschen und unsere Gene sind die Basis der Menschheit. […] Schwarze Leute könnten allein durch ihre dominanten Gene die Weißen buchstäblich auslöschen, wenn wir die Macht dazu hätten.“ (Quelle)

Das ist der offene Aufruf zum größten Völkermord aller Zeiten. Vor diesen Barbaren kniet unser Abschaum nieder.

Wir berichteten, dass die Welt-Universität Cambridge die Kampfparole ihrer Lehrerin Dr. Priyamvada Gopal – „Weiße Leben zählen nicht“ – mit der Beförderung zur Professorin unterstützte. Bei den Globalisten, die diese Kriege gegen die weißen Menschen entfesselt haben, handelt es sich um jene, die in ihren geheimen Blut-Zeremonien Säuglinge und Kinder grausam ausbluten lassen. Seltsamerweise ist Merkel mit den führenden dieser Blutlogen engstens befreundet. Man denke an ihre Freunde wie Bronfman, der den Kindervernichter Epstein gefördert hat und eng mit dem Vater der jetzt festgenommenen Ghislaine Maxwell paktierte. Man denke an Merkels Freundschaft zu den Clintons, die zu Epsteins Kinder-Kunden zählten, die Epsteins „Lolita-Express“ in die Kindervernichtungszentren sehr, sehr oft in Anspruch genommen haben. Merkel und ihre Clique, voran der Abgeordnete der Hölle, Horst Seehofer, haben nur diese Art von Freunden. Alle anständigen Menschen wie Donald Trump, Viktor Orban, Matteo Salvini, Nigel Farage, um nur ein paar Wenige zu nennen, sind ihre Feinde. „Sage mir, mit wem du umgehst, so sage ich dir, wer du bist“, lautet das zum Sprichwort gewordene Goethewort aus Wilhelm Meisters Wanderjahre II.

Die gute Nachricht: Der Corona- und Rassismus-Krieg sollte der Endkrieg gegen die Menschheit sein und die satanische Macht der Globalisten auf diesem Planeten verewigen. Doch sie werden in diesem Krieg umkommen. Sie haben damit ihr Todesurteil selbst gesprochen. Die Bilder aus Serbien, aus Argentinien, die Schläge von Trump (WHO-Austritt, Maxwell-Verhaftung) berechtigen zur Hoffnung auf eine von Satan befreite Welt.

QUELLE