Ausgabe 042: Montag, 06. April 2020 – SONDERAUSGABE

 

Historische Momente im ewigen Kampf für die Menschheit

„Putin und Trumps letzte Schlacht“ im Zeichen des Corona-Komplotts

In dieser letzten großen Schlacht im Krieg gegen die Menschheit haben sowohl die Armeen der Globalisten, als auch die der Menschheit ihre Stellungen bezogen und verstärkt. Man kann noch nicht einmal mehr von Trumps „Ruhe vor dem Sturm“ sprechen, vielmehr scheint der „Sturm“ bereits begonnen zu haben. Fällt jemand Trumps Wortwahl auf? Seine Worte ähneln der Wortwahl des Weltenkampfes  zwischen 1813 und 1945. In der Kampfzeit gebrauchte Adolf Hitler den Begriff bei seinen Reden, wie am 20. April 1923 (an seinem 34. Geburtstag), als er den Massen zurief: „Ja, Sturm wollen wir erregen! Die Menschen sollen nicht schlafen, sondern sie sollen wissen, dass ein Gewitter heraufzieht.“ (Hitlers Reden) Aber richtig berühmt wurden diese Worte erst durch die Sportpalastrede von Dr. Joseph Goebbels am 18. Februar 1943, die er mit den Worten schloss: „Nun, Volk steh auf und Sturm brich los“. (Hist. Reden) Auch im letzten großen Historienfilm des 3. Reiches (Kolberg, 1945) endet der Schluss im Befreiungskampf gegen Napoleon mit den Worten von Generalfeldmarschall Graf Neidhardt von Gneisenau so: „Das Volk steht auf zur kommenden Völkerschlacht, der Sturm bricht los!“ Tatsächlich geht dieser Ruf an das Volk, gegen seine Unterdrücker aufzustehen, auf den Dichter Theodor Körner zurück, der 1813 vor der Völkerschlacht gegen Napoleon in „Männer und Buben“ die erste Strophe einleitete mit: „Das Volk steht auf, der Sturm bricht los“. Als bereits prominenter Dichter trat Körner dem Lützowschen Freikorps in Breslau bei. In der zweiten Morgenstunde des 26. August 1813 wurde ein Angriff auf einen napoleonischen Trupp geplant. Bei dem Gefecht, im Forst von Rosenow bei Gadebusch fiel Theodor Körner mit 22 Jahren.

Machen wir uns nichts vor, die sog. Corona-Krise rechtfertigt die „Kriegsmaßnahmen“ des Berliner Systems gegen uns in keiner Weise. Dahinter steckt die Furcht, dass es durch den unausweichlich gewordenen Zusammenbruch des Welt-Finanz-Blasensystems zu Aufständen, zu Chaos, zu Plünderungen usw. kommen würde. Unter dem Corona-Vorwand sollen diese Aufstände durch das „Kriegsgesetz“ schon im Keim erstickt werden. Dazu gibt es das Strategiepapier des Innenministeriums „Wie wir COVID-19 unter Kontrolle bekommen“ (Quelle). Florian Neuhann von ZDF-Berlin-direkt sagte dazu gestern: „Das Papier aus dem Innenministerium empfiehlt, mit drastischen Szenarien Angst zu machen.“ Das Papier darf nicht veröffentlicht werden. Die Sendung blendete den Sprecher des Innenministeriums, Steve Alter, ein, der sagte: „Dieses Papier ist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.“ (Berlin direkt, 05.04.2020)

Dass sie uns gar nicht schützen können, vielleicht gar nicht vor Epidemien schützen wollen, beweist die Tatsache, dass unsere notwendigen Schutzanzüge und Schutzmasken vom Außenministerium bereits bei Hochverlauf der Epidemie nach China geschickt wurden, um die Chinesen, anstatt die Deutschen, zu schützen. „18.02.2020: Außenminister Maas sagte anlässlich der zweiten Lieferung von Hilfsgütern an China zur Bekämpfung der Corona-Epidemie: ‚Wir wollen China weiter nach Kräften bei der Bekämpfung des Corona-Virus unterstützen. Heute geht eine weitere Hilfslieferung von 8,7 Tonnen mit einem Wert von mehr als 150.000 Euro auf den Weg, um schnell und unbürokratisch zu helfen.'“ (Quelle: Außenministerium) Derselbe Maas ließ seinen Sprecher Rainer Breul am 9. März 2020 offen verkünden: „Unsere Prämisse ist natürlich nicht, hier vorrangig Deutsche zu schützen.“ (Quelle) In diesem Zusammenhang berichtet der Mediziner Dr. Hermann R. Weinzheimer am 04.04.2020 in der FAZ (S. 22):
„Die Mehrheit der niedergelassenen Ärzte verfügt über keine Schutzmasken, zu wenig Desinfektionsmittel und Flächendesinfektion, Schutzbrillen fehlen. Bestellungen: nicht möglich.“ Diese Schutzmaterialen wurden von Merkel nach China geschickt, und die ausgelagerten deutschen Industrien zur Produktion derselben in China müssen an die chinesische Regierung alles abliefern, dürfen nicht nach Deutschland liefern.

Dass Merkel niemals vorhatte, die Deutschen vor einer Epidemie zu schützen, wird zusätzlich durch die Tatsache bewiesen, dass „die Bundesregierung im Jahr 2012 eine Pandemie durchspielte. Der fiktive Erreger ähnelt auf unheimliche Weise dem aktuellen Coronavirus. Am Ende sind 7 Millionen Menschen in Deutschland tot. Warum folgte daraus nichts“, frag Livia Gerster, FAZ, 05.04.2020, S. 14. Auffallend ist jedenfalls, dass dieser Übung der fast identische Corona-Erreger von heute zugrunde lag und 7 Millionen Todesopfer forderte. Es wurden aber keinerlei Maßnahmen getroffen. Keine Vorräte angelegt, keine medizinischen Notfallzentren eingerichtet, keine Auslandsproduktion der lebenswichtigen Medizin und Sicherheitsprodukte zurückgeholt. Die Übung galt also allein der Vorbereitung für den Tag des Welt-Finanzzusammenbruchs, damit die Menschen mit Notstandsgesetzen niedergehalten werden können, nachdem sie alles verloren haben.

Nochmals: Es geht weniger darum, uns vor Corona zu schützen, als uns durch Angsterzeugung zur Akzeptanz der gegen uns erlassenen „Kriegsgesetze“ zu bringen. Beweis: Das Vogelgrippevirus H1N1 verursachte 2009 weltweit „eine halbe Million Todesfälle“ (ZEIT, 26. Juni 2012), ohne dass es irgendwelche Quarantäne- und Kontaktsperre-Maßnahmen irgendwo auf der Welt gab. Corona-Tote gibt es weltweit, Stand heute Vormittag: 69.527. Gleichzeitig wissen wir, dass die gemeldeten Toten zu 99 Prozent nicht an Corona, sondern bestenfalls mit Corona gestorben sind. Das Coronavirus greift im schlimmsten Fall die Lungen stark an und endet in wenigen Fällen fatal. Aber das RKI meldet, dass bis Ende März 2020 in der BRD die niedrigste Zahl an Lungenerkrankungen seit Jahren zu verzeichnen sind. (Quelle RKI) Noch interessanter ist, dass die Corona-Testgeräte vielfach bereits corona-kontaminiert geliefert werden, wie der Londoner Telegraph am 30.03.2020 meldete. „Coronavirus-Test Anstrengungen durch Covid-19 kontaminierte Testgeräte behindert.“ Außerdem weigert sich das RKI, Obduktionen vorzunehmen, um wirklich feststellen zu können, an was die Menschen wirklich gestorben sind. (Quelle Wiesnewski)

Merkel reißt Gröhe das Deutschlandfähnchen aus der Hand und wirft es mit  Verachtung gegenüber den Deutschen und vor überquellendem Hass auf alles Deutsche auf den Boden!

Wenn diese Merkel-Regierung den Schutz der Menschen jemals im Sinn gehabt hätte, wären aufgrund der 2012 angenommenen „Corona“-Todeszahlen von 7 Millionen entsprechende Vorräte in Form von Schutzmaterialien und medizinischen Noteinrichtungen angelegt sowie die Auslandsproduktion dieser Existenzgrundlagen verboten worden. Doch es ging nur immer weiter mit „Deutschland, die mieses Stück Scheiße, verrecke“, so die Parolen der Grünen, von Merkel nie widersprochen. Dass Merkel der Grünen-Forderung, „Deutschland verrecke“ zumindest sehr nahe steht, hat sie am Wahlabend des 22.09.2013 bewiesen, als sie ihrem damaligen „Gesundheitsminister“ Hermann Gröhe ein Deutschlandfähnchen aus der Hand riss und es wütend auf den Boden warf. (s. Video rechts, bitte nie vergessen bitte) Der damalige CDU-Generalsekretär Peter Tauber musste die Beweggründe Merkels, das deutsche Fahnensymbol vorsätzlich in den Schmutz getreten zu haben, verschweigen: „Was Merkel ihm im Fall des Fähnchen genau gesagt hat, will Tauber nicht kundtun, weil es sich um ein internes Gespräch gehandelt habe.“ (SZ 14.12.2016) Na, was kann sie wohl über die Deutschen gesagt haben, was Tauber verschweigen muss?: Dass sie die Deutschen hasst und verabscheut! Die verzweifelte Wortwahl vieler Deutscher, wie von Renate Sandvoß (Jouwatch), die da lautet, dass „es wohl weit und breit kein Regierungsoberhaupt gibt, das das ihr anvertraute Land und seine Bewohner so sehr verabscheut, ja hasst, wie unsere Kanzlerin“, ist falsch. Merkel hasst nicht ihr eigenes Volk, denn zu den Deutschen gehört sie weder gefühlsmäßig, noch biologisch. Welches reptohafte Monster sich in diesem klumpenartigen Latwergen-Körper befindet, wissen wir nicht. Aber es scheint, als verbrenne diese Kraft des Grauens innerhalb des sich in letzter Zeit so oft schüttelnden Wesens.

Nochmals: Die Corona-Pandemie wurde von den Weltmedien der Globalisten befohlen, um die Politiker damit zur Durchsetzung des Kriegsrechts anzutreiben, weil diese Welt-Clique den globalen Zusammensturz ihres Welt-Finanz-Blasensystems erwartet. Die Bevölkerungen sollen gewaltsam niedergehalten werden, damit die Globalisten unbehelligt ein neues System zur Unterjochung aller Menschen errichten können. Das wird auch notwendig, weil im Zuge dieses Zusammenbruchs alle Menschen (bis auf die globalen Eliten) alles verlieren werden. Hinzu kommt, dass die globalistischen Weltmachtzentren wie die private Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit ihren privaten Unterorganisationen (Johns Hopkins Health Corp. und RKI) ihre Pharma-Industrien mit der Herstellung von oftmals tödlichen Impfstoffen Billionengeschäfte zuzuschieben. Der derzeitige Innenminister Horst Seehofer teilte uns 2010 u.a. mit„dass diejenigen, die gewählt werden, nicht entscheiden, und diejenigen, die entscheiden, nicht gewählt werden“ – dass wir also von globalistischen Geheimgesellschaften beherrscht werden. Seehofer prahlte regelrecht damit, dass er diesen Geheimgesellschaft dienen darf. Und schon lange vorher, im Jahr 1993, erklärte Seehofer als Gesundheitsminister, dass es die Pharmalobby sei, die regiere, nicht die gewählte Regierung. Seehofer stimmte der Frage zu, dass er seine Gesundheitspolitik wegen der starken Pharmalobby, nutzlose Medikamente nicht zu bezahlen, nicht durchsetzen konnte. Seehofer im ZDF-Interview 1993 wörtlich: „Ja, das ist so seit 30 Jahren, bis zur Stunde, dass sinnvolle, strukturelle Veränderungen auch im Sinne von mehr sozialer Marktwirtschaft im deutschen Gesundheitswesen nicht möglich sind, wegen des Widerstandes der Lobbyverbände. Ich kann Ihnen nur beschreiben, dass es so ist und dass es so abläuft, und zwar sehr wirksam.“ Das ZDF ergänzte: „Die Positivliste hat sich durchgesetzt. Zu teure und nutzlose Medikamente müssen von den Kassen bezahlt werden.“ (Quelle ZDF)

Dasselbe Spiel treiben die Pharmakonzerne heute mit Hilfe des Corona-Komplotts gegen uns, nämlich einen oft tödlichen Impfstoff mit Billionengewinnen finanziert zu bekommen. Bill Gates, die Rothschilds, sämtliche Großglobalisten sind Mitbesitzer der internationalen Pharma-Unternehmen.

Uwe Steimle

Aber die Erkenntnis, dass hinter den „Kriegsmaßnahmen“ gegen uns nicht die Sorge steht, uns vor einer Epidemie zu schützen, sondern die Sorge, sich im Zuge des Zusammenbruch des Welt-Finanzblasen-Systems mit der völligen Vernichtung unserer Vermögen zu retten, dringt immer mehr durch. Der wunderbare Kabarettist und großartige Schauspieler Uwe Steimle, der vom MDR gefeuert wurde, weil er angeblich „deutschgetümelt“ hätte, betreibt jetzt seinen eigenen Video-Kanal, wo er gestern sagte: „Ich sag mal. Ich hab so den Eindruck, das ist sehr subjektiv, das System ist am Ende, es lebe das System. Also, wenn man Corona nicht gehabt hätte, man hätte es erfinden müssen. Was will ich damit sagen? Corona muss für alles herhalten. Ich hab‘ den Eindruck, dass viele Leute die Nase richtig voll haben. Die können das schon gar nicht mehr hören. Ich hab vorausgesagt, dass das System zusammenbrechen wird, und das ist ja eingetreten. Die zyklische Krise des Kapitalismus, nennt man das.“ (Youtube)

Dass unsere Staatsführer wie Putin, Trump, Orban und Bosonaro die Zwangsmaßnahmen mittragen, liegt darin begründet, dass sie damit gegen die Globalisten militärisch in Stellung gehen können. Sie wissen überdies, dass der Zusammenbruch des Welt-Finanzsystems auch ihre Länder in Mitleidenschaft ziehen wird und die Globalisten mit Aufständen versuchen würden, dort ebenfalls die Oberhand zu erringen. Das wollen sie verhindern. Doch alles ist für die Globalisten schiefgelaufen, sie werden zusammenbrechen, unsere geplante Vernichtung wird Merkel nicht gelingen. Heute begann der Rückzug. Überall seien plötzlich die Infektionen zurückgegangen und die „Kriegsgesetze“ könnten zügig aufgehoben werden. Doch der Schaden, den sie durch ihren wahnsinnigen Totalvernichtungsplan angerichtet haben, ist derart gigantisch, dass eine Systemerholung kaum mehr möglich ist. Die NEUE WELT, unsere Welt, beginnt zu werden.


„Putin und Trump gegen die Neue Weltordnung – Die letzte Schlacht“

Liebe Freunde, wir veröffentlichen im Folgenden den von qlobal-change übersetzen Beitrag aus ZEROHEDGE, „Putin & Trump Versus The New World Order: The Final Battle“ – also „Putin und Trump gegen die Neue Weltordnung – Die letzte Schlacht“.
Zerohedge (spekulationsfrei) ist eine antiglobalistische Wirtschaftsseite als Gegenstück zu Bloomberg. Zerohedge gehört zu den ganz großen Publikation im Internet was die Besucherzahl betrifft. Offenbar handelt es sich um eine Publikationsorganisation, an der Präsident Putin mit seinen Geheimdiensten ebenso mitwirkt wie Trump mit seinen Leuten. Gegründet wurde Zerohedge 2009 von Daniel Ivandjiiski, einem in Bulgarien geborenen ehemaligen Hedgefonds-Manager, der bei den Globalisten wegen Unbotmäßigkeit in Ungnade gefallen war. Es kamen Tim Backshall und Colin Lokey (Kreditderivate-Spezialisten) hinzu. Die Autoren schreiben gemeinschaftlich unter dem Pseudonymen „Tyler Durden“. Das Pseudonym ist angelehnt an den gleichnamigen Filmhelden (Brad Pitt in Fight Club), der die heutige Konsumgesellschaft ablehnt und von einer Gesellschaft träumt, die rund um die Ruinen des Rockefeller Centers neu entsteht. Um sein Ziel einer schöpfungsgerechten Welt zu erreichen, will „Durden“  die globalistische Ordnung zerstören. Die gewählte Namenssymbolik sagt viel über Zerohedge aus, bei der Putins und Trumps Leute Strippen ziehen dürften. Diese Annahme wird zusätzlich genährt durch den Beitrag vom 3. April 2020: „Putin und Trump gegen die Neue Weltordnung – Die letzte Schlacht“. Wir veröffentlichen diesen Beitrag hier in Gänze, weil der gesamte Inhalt in allen Einzelheiten den seit Jahren veröffentlichten analytisch ermittelten Fakten des NJ entspricht. Dass wir von einer solchen weltgewichtigen Publikation so eindeutig bestätigt würden, hätten wir aber nicht gewagt zu hoffen. Hier also der aufschlussreiche ZEROHEDGE-Beitrag: „Putin und Trump gegen die Neue Weltordnung – Die letzte Schlacht“. (Englisches Original)


Von „Tyler Durden“ (zerohegde)

Wir leben in aufregenden Zeiten.

Das Unbekannte, das vor uns allen liegt, ist sowohl aufregend als auch beängstigend. Langfristig aufregend, aber kurzfristig eher beängstigend. Alle Reiche sterben schließlich, und wir befinden uns in der Endphase der neuen Weltordnung, die sich von dem russischen Roulettespiel, das sie gespielt hat, nicht mehr erholen wird, denn Wladimir Putin beschaffte sich eine geladene Waffe und drückte ab. Die letzten Wochen zeugten von den allumfassenden Vorbereitungen für die letzte Schlacht. Es gibt so viele verschiedene Fakten und Ereignisse, links und rechts, ich versuche mein Bestes zu geben, bei dieser komplizierten Enthüllung methodisch zu bleiben. Ich habe drei Wochen lang mit diesem Artikel gekämpft, weil jeder Tag eine wahnsinnige Menge an zusätzlichen Details liefert. Vielleicht war es ein falscher Zeitpunkt, um mit dem Rauchen aufzuhören, aber ich genieße eine große Herausforderung.

Sinkende Dollars

Ein wenig Kontext ist erforderlich. Das Konzept der neuen Weltordnung ist einfach der Wunsch einer Handvoll internationaler Bankiers, die den ganzen Planeten wirtschaftlich und politisch als eine glückliche Familie regieren wollen. Es begann mit dem Jahr 1773, als Amschel Mayer Rothschild geboren wurde. Auch wenn sich im Laufe der Jahre viel veränderte, so hat sich das Konzept aber um kein Jota verändert. Zu ihrem Unglück sind die internationalen Banken, die seit 1944 den Planeten durch den US-Dollar plündern, nun von einer Hyperinflation bedroht, da ihre Druckmaschine seit Jahren rotiert, um ihre absurden Ausgaben zur Finanzierung von Öl- und Ressourcenkriegen zu decken, die sie alle letztendlich verloren haben. Um diese bevorstehende Hyperinflation zu verhindern, haben sie einen Virusangriff auf vier Länder (China, Iran, Italien und jetzt die Vereinigten Staaten) gestartet, um mit der wertvollen Hilfe ihrer schändlichen Medienmach Panik bei den Bevölkerungen auszulösen. Obwohl sich dieses Coronavirus kaum von den Viren unterscheidet, die jedes Jahr die Menschen neu angreifen, haben die Medien die Massen dazu gebracht, sich freiwillig durch die erzeugte Angst und den Terror zu isolieren. Einige verloren ihre Arbeitsplätze, Unternehmen gehen in Konkurs, die Panik führte zu einem Börsencrash, der die Brieftaschen leerte und die Vermögenswerte austrocknete, was dazu führte, dass einige Billionen virtueller Dollar vom Markt genommen wurden, um den Druck von den aufgeblähten Währungen zu nehmen.

Dr. Didier Raoult

So weit, so gut, aber alles andere ging in diesem verzweifelten und ultimativen Banzai-Jubel (1) schief. Der beste Virologe der Welt bestätigte, dass die Chinesen Chloroquin mit spektakulären Ergebnissen zur Heilung von Patienten einsetzten, dann verbesserte er seinen Zaubertrank, indem er ein pneumonisches Antibiotikum namens Azythromicin hinzufügte und rettete alle seine ersten 1000 Fälle, bis auf einen. Donald Trump führte die gleiche Behandlung sofort durch, indem er gegen seine eigene Federal Drug Administration kämpfte, die vom Tiefen Staat gekauft ist. Dies zwang die Medien, über das Wunderelixier des renommierten französischen Mediziners, Mikrobiologen und Infektiologen zu sprechen. Damit unterzeichneten sie ihr eigenes Todesurteil, denn das Vertrauen in die westlichen Regierungen und ihre medizinischen Einrichtungen, in die Weltgesundheitsorganisation und die Medien, wurde dadurch beschädigt. Deshalb griffen sie zu ihrem bewährten Kampfmittel, den Ruf eines Widersachers zu zerstören. Sie behaupteten, sein Medikament verursache „gefährliche Nebenwirkungen“. Aber dieses harmlose Medikament ist  seit 60 Jahren zur Malariabehandlung komplikationslos auf dem Markt. Nicht so weit von Dr. Raoult entfernt, in Deutschland, bemerkte der international hochangesehene Dr. Wolfgang Wodarg, dass die inszenierte Panik völlig nutzlos sei, da dieses Virus nicht anders sei als die, die uns jedes Jahr befallen. Dies war ein erstaunlicher Sieg für Trump und die misstrauisch gewordene Weltgemeinde der sozialen Medien, die gemeinsam die pathologischen Lügen der offiziellen Kommunikationskanäle der Neuen Weltordnung entlarvten. De facto ist die Glaubwürdigkeit dieser Marionettenregierungen in Rauch aufgegangen. Und aus dem Auge des Sturms wird Italien sicher nach der Krise aus der EU austreten, was wiederum einen Dominoeffekt in allen übrigen EU-Ländern auslösen wird. Auch die Nato-Länder werden anfangen über Austrittszenarien nachzudenken. Meine Freunde, der Globalismus ist tot, er steht zur Einäscherung bereit.

Wir graben am Abgrund

Die internationalen Bankiers wollten 1991 nicht weiterdenken, als sie nach dem Fall der Sowjetunion 95% des Planeten beherrschten. Es schien, dass nichts ihre ultimative Mission aufhalten könnte, ihren orwellschen Traum zu verwirklichen. Dazu gehörte die Zerstörung einiger Länder im Nahen Osten sowie Israel zu vergrößern und die totale Kontrolle über den weltweiten Ölmarkt zu erlangen. Das war für sie das letzte Stück ihres Xanadu-Puzzles, an dem sie seit einem ganzen Jahrhundert arbeiten, angefangen mit der Balfour-Erklärung von 1917. Als Wladimir Putin die Kontrolle über Russland erkämpfte, gab es keine Anzeichen dafür, dass er es besser machen würde als der ewig Alkoholisierte Jelzin. Ein ehemaliger KGB-Offizier schien eher von Nostalgie als von Ideologie getrieben zu sein, so ihre Einschätzung. Aber Putin hatte viel mehr Trümpfe in der Hand, als man zunächst vermutete: Patriotismus, Humanismus, Gerechtigkeitssinn, gerissene Taktik, einen genialen Ökonomie-Freund namens Sergej Glazyev, der die Neue Weltordnung offen verachtete. Aber vor allem verkörperte er die Reinkarnation der lange verlorenen russischen Ideologie von der totalen politischen und wirtschaftlichen Unabhängigkeit. Nachdem er einige Jahre damit verbracht hatte, den russischen Sumpf von den Oligarchen und der Mafia zu säubern, die sein strauchelnder Vorgänger mit seinen leeren Wodka-Flaschen hinterlassen hatte, rollte Wlad die Ärmel hoch und machte sich an die Arbeit.

Russland hat die „Zirkon“-Rakete erfolgreich mit Mach 8 getestet (10.000 km/h). Die Superwaffe ist seit 2018 in die Serienfertigung gegangen.

Da seine Gegner den Planeten seit 250 Jahren durch Kolonisation, abgesichert durch militärische Dominanz, ausgeplündert hatten, wusste Wlad, dass er mit dem Bau einer unbesiegbaren Militärmaschine beginnen musste. Und das tat er. Er erfand verschiedene Arten von Hyperschall-Raketen, die nicht abgefangen werden können, die besten Verteidigungssysteme auf dem Planeten, die besten elektronischen Störsysteme und die besten Flugzeuge. Um sicherzustellen, dass ein Atomkrieg nicht möglich ist, hat er sich Dinge ausgedacht, von denen andere Mächtige nur träumen können, wie z.B. die Sarmat, die Poseidon und die Avangard, die alle nicht abzufangen sind und jedes Land innerhalb weniger Stunden zerstören können. Mit einem neuen und unübertroffenen Arsenal kann er jede NATO-Truppe oder einen ihrer Stellvertreter besiegen, wie er es ab September 2015 in Syrien getan hat. Er bewies jedem Land, dass die Unabhängigkeit vom NWO-Bankensystem nun eine Frage der Wahl war. Putin gewann nicht nur den syrischen Krieg, sondern er gewann auch die Unterstützung vieler Länder der Neuen Weltordnung, die plötzlich die Seiten wechselten, als sie erkannten, wie unbesiegbar Russland geworden war. Auf diplomatischer Ebene holte er auch das mächtige China an seine Seite und schaffte es dann, unabhängige Ölproduzenten wie Venezuela und den Iran zu schützen, während sich Führer wie Erdogan aus der Türkei und Muhammad Ben Salman aus Saudi-Arabien auf die Seite Russlands stellten, das nicht nur ein gutes Pokerblatt, sondern das ganze Kartenspiel hält. Schließlich kommt man zu dem Schluss, dass Putin jetzt den allmächtigen Ölmarkt kontrolliert, die unvermeidliche Energieressource, die Volkswirtschaften und Armeen erst am Laufen halten, während die NATO der Bankster nur zusehen kann, wie ihr alles aus den Händen gleitet ohne die Machtmittel zu haben, ihre einstigen Machtpositionen zurückzuerobern. Mit den unglaublichen Ergebnissen, die Putin in den letzten fünf Jahren erzielt hat, steht die einstmals die Welt beherrschende Neue Weltordnung vor dem Einsturz wie ein Kartenhaus. Das Imperium der Banken ist seit fünf Jahren todkrank, es ist jetzt auf Morphium, und es nimmt kaum noch wahr, was ringsherum geschieht.

Tragödie und Hoffnung

Möglicherweise deckt das russische Corona-Militär in Italien (Lombardei) auf, dass die Todesfälle durch das Impfgift entstanden sind. Die EU dürfte so tot sein wie der Globalismus. Und damit „stirbt“ auch das Ungetüm Merkel.

Da es keine Hoffnung gibt, den 3. Weltkrieg zu gewinnen, wurde zur letzten Waffe gegriffen, eine Todesangst durch Pandemie-Propaganda überall zu erzeugen – der letzte Banzai-Wunsch in Form eines Virus. Das Hauptziel war es, eine katastrophale Hyperinflation durch die gigantischen Massen an US-Dollar Dank der stetig erweiterten Finanzblasen-Politik zu vermeiden, um Zeit für eine Neuausrichtung zu bekommen. Sie arbeiten an einer neuen, virtuelle Welt, getragen von einer Krypto-Währung, als ob die chronisch, kriminell handelnden Banker überhaupt noch irgendeine Legitimation hätten, unsere Geldversorgung weiterhin zu kontrollieren. Es schien zunächst, als ginge der Plan auf. Doch dann zog Wlad seinen Revolver, um das russische Roulettespiel zu beginnen, und die Banker schossen sich dabei das Hirn weg.

Putin berief ein Treffen der OPEC ein und tötete den Ölpreis, indem er sich weigerte, die russische Produktion zu senken. So brachte er den Barrel-Preis auf unter 30 Dollar. Ohne jegliche Nachsicht und sicherlich noch weniger Reue, tötete Wlad damit die kostspielige westliche Ölproduktion. Alle Dollars, die aus Angst vor einer Hyperinflation vom Markt genommen worden waren, mussten nun von der FED und anderen Zentralbanken erneut hineingeflutet werden, um einen Absturz und die endgültige Katastrophe wenigstens auf kurze Sicht abzuwenden. Inzwischen sind unsere lieben Bankiers nicht mehr zu retten.

Russische Corona-Hilfsflüge nach Italien zur wirksamen Bekämpfung der Pandemie – während die EU nur noch hinterherschauen kann wie alles zerfällt.

Auch Trump blieb nicht untätig und griff die Krawatten tragenden Gangster frontal an. Während die Medien das Corona-tötende Chloroquin-Thema, eine alte Pille zur Heilung von Malaria, mieden, drängte Trump der FDA die Verwendung dieses lebensrettenden Medikaments bei US-infizierten Patienten auf. Die Medien hatten keine andere Wahl, als darüber zu sprechen, was eine Kettenreaktion auslöste: Große Pharmakonzerne stehen vor dem Abgrund, weil sie gerade den Impfstoffvertrag verloren hatten. Länder wie Kanada sahen wie völkermörderische Narren aus, weil sie das billige und harmlose Medikament nicht einsetzten, während eine höchst ungeheuerliche kriminelle Handlung einer Regierung in vollem Licht aufgedeckt wurde: Die Regierung Macron hatte im Januar 2020 verkündet, dass Chloroquin schädlich sei, und den Einsatz eingeschränkt, nur wenige Wochen vor dem Ausbruch der vorgetäuschten Pandemie! Russisches Roulette ist heutzutage ein beliebtes Spiel in westlichen Regierungen, kann man sagen.

Am Samstag, dem 28. März 2020, kündigte Russland seine eigene corona-tötende Medizin an, die auf dem „Zaubertrank“ von Dr. Raoult basiert. Ein weiterer Schlag der Kosaken gegen Globalisten, diesmal gegen die Halsschlagader von Big Pharma. Während die meisten westlichen Länder nun die Behandlung durch den guten alten Hausarzt aktivieren, oder sich dem Schlag einer russischen Pille aussetzen müssen, die ihre Bürger retten wird. Putin ist in diesen Tagen im Lebensrettungsgeschäft: In der letzten Märzwoche schickte er 15 Militärflugzeuge mit Ärzten und Hilfsgütern direkt nach Norditalien, nachdem ein Hilfsflugzeug aus China von der Tschechischen Republik blockiert wurde. Wir werden bald erfahren, dass die europäischen Länder fürchten, dass China oder Russland in der Lombardei die Wahrheit herausfinden, dass Menschen nicht an irgendeiner Corona-Krankheit sterben, sondern wahrscheinlich an einem tödlichen Cocktail-Hybrid aus zwei früheren Impfstoffen gegen Meningitis und Grippe, die in getrennten Impfkampagnen injiziert wurden.

Die Pointe

Ich sagte vorhin, dass jeder Tag erstaunliche Neuigkeiten bringt. Nun, am Sonntag, dem 29. März 2020, fiel die verblüffendste von allen wie eine Tonne Ziegelsteine auf die sozialen Medien: Eingesperrte Schaulustige erfuhren, dass Trump die Kontrolle über die Federal Reserve übernommen hatte, die nun von zwei Vertretern des Finanzministeriums verwaltet wird. Von all den verrückten Nachrichten des letzten Monats ist dies bei weitem die beste und schockierendste. Nach drei Jahren an der Macht hat Trump endlich sein Wahlversprechen eingelöst, die privaten Banken aus den öffentlichen Angelegenheiten der USA zu verdrängen und damit ein Jahrhundert der Ausbeutung der amerikanischen Bürger zu beenden.
Er hat die berüchtigte Blackrock-Investmentgruppe dazu gebracht, wichtige Unternehmen für die FED zu kaufen, was bedeutet, dass er Teile der Wirtschaft verstaatlicht, während er den Absturz des Marktes vermeidet, indem er wichtige private Investoren in das Geschäft mit einbezieht. Dieser äußerst gewagte Schritt kommt zu einem entscheidenden Zeitpunkt und konfrontiert uns mit der Erkenntnis, dass Wladimir Putin und Donald Trump gemeinsam die Menschheit an den Scheideweg der neuen Weltordnung und der Freiheit gebracht haben. Wie ich schon oft gesagt habe, dachte ich, dass sich die Welt zwischen 2020 und 2024 tief greifend verändern würde, weil dies die letzten 4 Jahre dieser beiden Helden in der politischen Macht ihrer Nationen sein würden. Die neue Weltordnung steht den beiden mächtigsten Ländern der Erde gegenüber, und diese vorgetäuschte Pandemie hat alles verändert. Sie hat gezeigt, wie verzweifelt die Bankster sind, und wenn wir nicht damit enden wollen, dass die nuklearen Sprengköpfe in beide Richtungen fliegen, müssen Putin und Trump sie jetzt stoppen. Beenden Sie die BIZ, die Weltbank, den IWF, die Europäische Zentralbank, die EU, die NATO, jetzt. Unsere Welt wird nicht perfekt sein, aber sie könnte bald viel besser werden. Die Auferstehung zu Ostern steht vor der Tür. Das könnte biblisch werden.

1) „Banzai“ ist in Japan ein Hochruf, der Freude und Glück für „10.000“ Jahre bringen soll.