Die Angst geht um im Merkelisten-System

Ausgabe 129: Montag, 12. Aug. 2019
Salvini Erlöser Europas
„Italien zuerst, für ein Europa des gesunden Menschenverstands“ und „Salvini Premier, die Revolution des gesunden Menschenverstands“ so die Transperente in Italien und eine neue Menschheit jubelt Salvini zu.

Die Angst geht um im Merkelisten-System

Es ist in der BRD alles zugrunde gerichtet worden, was man an zivilisatorischen Leistungen zugrunde richten konnte. Mit der Einfuhr sämtlicher Analphabeten der Welt, deren Fähigkeiten sich oft auf einzigartige Verbrechen, auf das Menschen-abstechen in unseren Straßen beschränken, ist die Grundlage der Existenz der Restdeutschen zerstört worden.

Die BRD-Grundschulen sind prall gefüllt mit Schülern, die weder Interesse noch die Fähigkeit besitzen, irgendetwas zu lernen. Die wenigen Deutschen, die dort gefangen sind, ver-kommen als Menschen und sacken auf die Stufe afrikanischer Voodoo-Kloaken-Zivilisatoren ab. Oder sie verdingen sich als Handlanger bei arabischen Clans.

Bislang funktionierte die Wirtschaft so einigermaßen, weil noch genug Ältere im Arbeitsprozess tätig waren, die noch einen menschlichen Grundstandard in den Erhalt unserer Existenz einbringen konnten. Doch diese Zeit ist vorbei, jetzt kommt die Kloaken-Generation, die außer zu Verbrechen zu wenig nur zu gebrauchen ist, könnte man überspitzt sagen. Jedenfalls titele DIE WELT am 11.08.2019: „Das Deutsch vieler Azubis lässt Ausbilder schaudern.“ Dabei wäre die Sprache noch das geringste Problem, aber die geistigen Voraussetzungen dieser Massen entsprechen, wenn man die Ochsen beleidigen will, die eines „Hornochsen“. Dieser Sumpf wurde gezüchtet und gezüchtet, nur damit das Hereinholen aus allen Kloaken der Welt weiterhin gerechtfertigt werden konnte. Es gab vor 20 Jahren noch einen Rest von fähigen Jungdeutschen, der aber seither immer mehr abgenommen hat. Jetzt ist es aus damit.

Die schäbige System-FAZ schreit lauthals Alarm, weil einige von ihnen wissen, dass auf Giftschlamm-Gebiet kein fruchtbares Gedeihen jeglicher Aussaat mehr möglich ist. So verhält es sich auch mit dem Menschheitsboden, der nur auf zivilisatorischer Erde Menschen mit Leistungskraft und -fähigkeit für ein funktionierendes Staatsgefüge sprießen lassen kann. Gleichzeit jammert die Globalisten-FAZ, dass es auch keine Lösungen mehr für dieses Problem geben kann. Offenbar sieht man auch in den FAZ-Etagen, dass der Giftsumpf unseren Zivilisationsboden bereits vernichtet hat. „Die Schulabbrecherquoten sind in die Höhe geschnellt. Im Schulabbruch zeigt sich ein Systemversagen, für das es bisher keine Lösung gibt.“ Natürlich ist der Hinweis richtig, dass diese vermoderten Zustände nicht allein auf den Import von Voodoo-Menschen und Messerstecher-Bereicherern zurückzuführen ist, die sind sowieso da, sondern auch auf die liberalistische Erziehung. Keine Disziplin, denn die gilt als faschistisch. Keine Leistung, denn die gilt ebenfalls als faschistisch. Kein elitäres Streben, denn das gilt als oberfaschistisch. Und so wird, was nach Grün-Linkem Zuschnitt als erstrebenswert durchgesetzt wurde, die Schule geschwänzt, Hausaufgaben gibt es nicht mehr in der Schule wird das gemacht, was beliebt. Lehrer, die opponieren, werden verprügelt. Doch es trifft zu 90 Prozent die Richtigen, denn gerade die Berufsgruppe Lehrer schrien am lautesten „Nazis raus“. Jetzt kommt die Zeit, wo sie einen Nazi ausbuddeln möchten, wenn er sie nur retten würde. Zu spät. Dazu die FAZ: „Auffallend ist, dass in Stadtteilen mit sehr hohem Migrantenanteil wie Berlin-Neukölln mit 15,9 Prozent die Schulabbrecherquote fast dreimal so hoch ist wie in anderen Bezirken. Es gibt einen engen Zusammenhang zwischen einer zunehmend schwierigen und heterogenen Schülerschaft aus Migrantenfamilien mit hoher Geburtenrate. Ganz elementare Voraussetzungen fehlen zuhause wie Interesse am Schulalltag und bei Anstrengungsbereitschaft. Hinzu kommt, dass die Schule von manchen vor allem streng muslimischen Eltern als Gefährdung für die eigene kulturelle Identität gesehen wird.“ (FAZ, 12.08.2019, S. 1)

Dass der verbliebene Restsockel an Wirtschaftskraft in der BRD mit dem Brexit und den Strafmaßnahmen Trumps auch noch gesprengt wird, ist eine Tatsache, aber nicht allentscheidend. Diese Kriegspolitik hilft nur, das grauenhafte System noch schneller zu zertrümmern. Der begonnene Handelskrieg und die Unfähigkeit einer Bevölkerung, Leistung zu erbringen, schafft die größte Afrika-Kloake der modernen Welt auf BRD-Boden. Wenn heute schon eine Rezession angebrochen ist, dann ist das auch der neuen Unfähigkeit geschuldet, gute Waren zu produzieren, da es dafür nicht mehr das notwendige, gute Menschenmaterial gibt. Das Handwerk ist fast tot, also stirbt das gesamte Wirtschaftsgefüge mit dem Rest der Migrations-Industrie. Gestern die dazugehörige Alarmmeldung der ZDF-Heute-Nachrichten: „In Deutschland wächst die Angst vor einer Wirtschaftskrise. Es ist ausgerechnet die Industrie, die die deutsche Wirtschaft nach unten zieht. Jahrelang war die Industrie hierzulande der Motor des Aufschwungs. Das ist vorbei! Die deutsche Industrieproduktion ging von Juni 2018 bis Juni 2019 um 5,2 Prozent zurück. Das ist der größte Rückgang seit der Wirtschafts- und Finanzkrise vor zehn Jahren. Die Stärke der deutschen Industrie war bisher der Export. Auch das ist vorbei! Die deutschen Exporte gingen von Juni 2018 bis Juni 2019 um 8 Prozent zurück.“ Um den Wahnsinn des Millionen-Imports von „Bereicherern“ finanzieren zu können, braucht die BRD ein BIP-Wachstum von mindestens 2,5 Prozent und ein Exportwachstum von jährlich mindestens 7 Prozent. Aber es gibt nirgendwo mehr ein Wachstum, nur noch Niedergang. Absturz ins Minus! Damit ist weder die EU, noch der Parasiten-Import finanzierbar. Das von Draghi hergestellte EZB-Inflationsgeld kann nicht mehr mit Wachstum abgepuffert werden.

Vorübergehend hat die gehirnlose Massenmörderin Merkel den Irrsinn der Schulden-EU durch grauenhafte Sparzwänge in den übrigen Ländern durchgesetzt und damit die Wirklichkeit eine Zeitlang verschleiert. Das ist ebenfalls vorbei. Mit dem Ausscheiden Britanniens aus der EU, und zwar mit einem klaren Austritt, nicht mit einer Merkel-Variante, werden die Süd-EU-Länder Rachen für das ihnen angetane Verarmungsverbrechen (genannt Sparpolitik) an uns nehmen.

Sobald alle feststellen, dass die EU nicht mehr von der bankrotten BRD gesteuert werden kann, werden die Rachepläne tatkräftig verwirklicht. Und das geschieht spätesten nach der Machtübernahme Matteo Salvinis im Herbst, wenn er in Italien allein regieren kann. Dann kommt die Total-Konfrontation mit der Merkelisten-EU, die alles Pulver bereits verschossen hat. Der Absturz wird einer sein, den sich die Krankmenschen auch in ihren perversesten Albträumen nicht vorstellen können. Dazu der Pariser Le Figaro am 05.08.2019: „Europa verschwindet vor dem Handelskrieg zwischen China und USA machtlos und stumm. Europa ist gespalten, ohne eine Industrie- und Handelsstrategie, die diesen Namen verdient.“

Deutsche Kinder an Grundschulen in Todesgefahr
Die Reste deutscher Kinder an Grundschulen schweben in Todesgefahr!

Gleichzeitig steigen die Kosten für Parasiten-Einfuhr erneut dramatisch an: „Mittlerweile sind die Kosten für Sozial-ausgaben auf fast eine Billion Euro gestiegen.“ Die Hälfte dieser unglaublichen Kosten, die nur durch ein BIP-Wachstum von über 10 Prozent aufgefangen werden könnten, werden zur Parasiten-Finanzierung gebraucht. Ständig neue Schulden, die mit CDS-Papieren verwettet werden, deshalb braucht es keine Zinsen, da die CDS-Wetten tausendfach höher sind als hohe Zinsen, verdanken wir der Migrations-Finanzierung.

Bis zum Jahr 2007 bezifferten sich die Sonderschulden für die Hereingeholten bereits auf 1 Billion Euro, damals die Hälfte der Staatsschulden. Ja, so bereichernd ist das so „humane“ Mi-grationsprogramm, so „golden“ sind die Hereingeholten für die BRD-Deutschen. Jährlich kosten uns die Parasiten mindestens 300 Mrd. Euro, wahrscheinlich mittlerweile sehr viel mehr. (Quelle) Und so kommen neue Steuern und Abgaben, bis der Restdeutsche platt ist, und das Land trotzdem zerfällt, weil alles zu den Messerstechern geht.

Das System der Schöpfung beruht auf dem Nationalstaat nach ethnischer Ordnung. So hat, um es religiös auszudrücken, Gott das Leben auf diesem Planeten geschaffen. Den zivilisatorischen Höchststand erreichte die Menschheit unter Adolf Hitlers Nationalsozialismus und Mussolinis Faschismus in Italien. Die Leistungen, die damals unsere Menschen vollbrachten, können heutige Zeitgenossen weder verstehen noch für möglich halten.

Eine ganze Welt führte einen Bomben-Ausrottungskrieg gegen Deutschland, dennoch schufen die Menschen damals kulturell und technisch die größten Errungenschaften der Mensch-heitsgeschichte. Ohne diese Menschen gäbe es kein Raumfahrtprogramm und keine moderne Flugindustrie. Der U-Boot-Typ XXI war ein Quantensprung der Energietechnik.

Diese U-Boot konnte nicht nur 300 m tief tauchen, sondern dank seiner gewaltigen Batteriekapazität, bis heute ist nicht bekannt, wie diese Entwicklung zustande kam, denn den Alliierten fiel diese Technik nicht in die Hände, erreichte das Boot unter Wasser eine Geschwindigkeit von 18 Knoten (33 km/h). Selbst der modernste U-Boot-Typ der Welt, 212 A, erreicht heute nur dieselbe Unterwassergeschwindigkeit. Wenn die Städte zerbombt waren, funktionierte kurz darauf alles wieder wie vor dem Angriff. Und heute? Sumpf im tiefsten Frieden!

Aber die Weichen sind gestellt, die Krankdeutschen gehen unter, eine neue Welt von Zivilisationsmenschen entsteht. Man sieht diese Entwicklung in Italien, wie die Menschen Salvini feiern, der dem Merkel-EU-System den Todesstoß versetzen wird. Die PNP am 10.08.2019 verzweifelt: „Kritiker Salvinis verweisen zudem auf dessen politische Nähe zum umstrittenen un-garischen Ministerpräsidenten Viktor Orban und befürchten einen echten Rechtsruck in der EU, sollte die viertgrößte Volkswirtschaft der EU künftig von der Lega regiert werden. Wie Orban macht Salvini am laufenden Band Stimmjung gegen Migranten. Und wie Orban gilt er als Vertreter einer Politik, die den starken Nationalstaat einer starken EU vorzieht.“

Bezeichnend dazu ein Reisebericht über Triest des FAZ-Magazins, Aug. 2019: „Als der Kommunist Claudio Magris den Namen Salvini am Nebentisch ausspricht, springt plötzlich ein junger Mann auf, der bislang in ein Schachspiel vertieft war. Mit gestrecktem Armt zeigt er den faschistischen Gruß und ruft: ‚Presidente Salvini‘.“ Das FAZ-Magazin verweist darauf, dass man in Triest Rilkes Satz aus seiner Duineser Elergie, „das Schöne ist nichts als des Schrecklichen Anfang“ seit dem „Erlöser“ Matteo Salvini umwendet in „Das Schreckliche ist nichts, wenn das Schöne anfängt.“ Ja, das Wahre, das Schöne, das Gute wird mit dem Nationalismus in ganz Europa zurückkommen…