Mit Putin, Trump und Salvini die Merkelisten-EU besiegen – Alle Heilswünsche für Björn Höcke und seine „Flügel“-Leute

Ausgabe 116: Freitag, 12. Juli 2019

 

Mit Trump und Putin gg das System

Mit Putin, Trump und Salvini die Merkelisten-EU besiegen – Alle Heilswünsche für Björn Höcke und seine „Flügel“-Leute

Was die Merkelisten mit uns Restdeutschen vorhaben und bereits weitestgehend verwirklichen konnten, ist ein ethnisches Zerstörungs-programm. 40 Millionen Fremde im Land, und jedes Jahr kommen mindestens eine Millionen neue Fremde dazu, werden uns natürlich von unserem Heimat- und Lebensboden verdrängen. Aber nicht nur verdrängen, massenhaft töten.

Es gibt keinen wirksamen Schutz und keine Sicherheit mehr. Die Polizei will und kann nicht mehr eingreifen. Sie will in weiten Teilen nicht mehr eingreifen, weil sich die gesundgebliebenen Beamten sagen: „Wer diese Leute wählt, soll auch ihre Früchte genießen, denn das System lässt diese Straftaten nicht nur zu, sondern fördert sie nach Kräften“, so ein Polizist letzte Woche im Freundeskreis.

Die Polizei kann auch nicht mehr eingreifen, weil diese Invasionsmassen die Sicherheitskräfte der BRD faktisch schon überrollt haben. Täglich etwa 10 Morde, täglich mindestens 300 Messerangriffe landesweit, über 11.000 Vergewaltigungen im Jahr, Hunderttausende von Gewaltstraftaten jährlich. Gesamt: 25 Millionen Straftaten im Jahr, aber Seehofer lässt knapp 80 Prozent davon nicht erfassen. Als die BRD 1965 noch überwiegend deutsch war, gab es z.B. laut Kriminalstatistik insgesamt 1.789.319 Verbrechen und Vergehen, 2017 waren es trotz der nach unten gefälschten Zahlen immer noch 5.761.984 Gesamtverbrechen, also ein „Wachstum“ von 322 Prozent. 1965 gab es 456.800 schwere Diebstähle.

2017 beliefen sich sogar die heruntergefälschten Zahlen in diesem Bereich auf 2.092.994 Fälle, also 457 Prozent mehr. 1965 gab es 800 Vergewaltigungen, 2017 waren es trotz heruntergefälschter Zahlen immer noch 11.282, also ein „Wachstum“ von 1410 Prozent. 1965 gab es 880 Fälle von Kindesmissbrauch, 2017 waren es (selbst nach den heruntergefälschten Zahlen) immer noch 11.547, also 1312 Prozent „Wachstum“. 1965 gab es 482 Fälle von Mord und Totschlag. 2017 waren es trotz heruntergefälschter Zahlen immer noch 2.379, also auch hier wieder ein „Wachstum“ von 493 Prozent.

Wie krank muss die absolute Mehrheit der Restdeutschen sein, sich selbst, von ihren Kindern ganz zu schweigen, weil es bei Deutschen kaum noch Kinder gibt, sich diesem Eliminations- und Zerstörungsprogramm willentlich auszuliefern. Wir sollten darüber nicht traurig sein, denn unter Kranken können Gesunde nicht gesund bleiben. Das Gesunde muss sich absondern, selbst neue Wurzeln schlagen und dann die „Rückeroberung“ beginnen, wie es Björn Höcke ausdrückte.

Die FAZ ließ am 8. Juli den westlichen Vorzeige-Dekadenzler aus Russland, Viktor Jerofejew, im Feuilleton mit seinem Beitrag „Die Sünde des Verrats …“ kreischend auf die Deutschen los. Wir hatten bereits mit den SCHLAGZEILEN 110 und 111 auf diese Entwicklung hingewiesen. Atemlos vor Wut auf Putin, weil dessen Sieg über die Merkelisten-EU nicht mehr zu stoppen sei, schoss er eine Hasstirade nach der anderen ab. Jerofejew wird vom Globaljudentum mit Geld zugestopft, um im Westen gegen Putin zu hetzen.

In einem Beitrag in der Odessa-Review vom 13.11.2017 legte er die Maske ab, als er seine Großmutter verunglimpfte, weil die ihm als Kind sagte:

„Der Zar wurde von diesen jüdischen Viechern ermordet. Wenn du aber groß und stark wirst, kannst du eines Tages für das russische Volk an ihnen Rache nehmen.“ Jerofejew möchte den jüdischen Mord-Bolschewismus wieder zurückhaben. „Wir warten und glauben an eine Art Chruschtschow. Dafür wäre man schon dankbar“,

sein Schlusssatz in der FAZ.

Jerofejew treibt um, dass Putin über Europa triumphiert.

Er schreibt:

„Der erste Sieg ist die Rückkehr in die Parlamentarische Versammlung des Europarats (PACE). Für Moskau ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Legalisierung der Krim als Teil Russlands. Dem Kreml bereitet es Vergnügen, Kiew zur Verzweiflung zu treiben. Ein Riss zwischen Europa und dem Majdan-Kiew, was kann es Besseres geben für den Kreml, Kiew in die Tasche zu stecken. Die Europäer geben auf, sich mit Russland herumzuzanken.“

Jerofejew sieht die EU vor Putin kapitulieren, um zu verhindern, dass Russland von China Hilfe für seine eurasische Idee erhält. Er schreibt:

„Russland darf, historisch betrachtet, nicht China überlassen werden. Es ist auf ewig mit Europa verbunden.“

Davor warnte schon 1997 Zbigniew Brzeziński, der schlimmste Kriegstreiber unter den Globalisten:

„Ohne die Ukraine ist Russland kein eurasisches Reich mehr und würde in lähmende Konflikte in Zentralasien, von islamischen Staaten hineingezogen werden. Wenn Moskau allerdings die Herrschaft über die Ukraine mit ihren 52 Millionen Menschen, bedeutenden Bodenschätzen und dem Zugang zum Schwarzen Meer wiedergewinnen sollte, erlangte Russland automatisch die Mittel, ein mächtiges Europa und Asien umspannendes Reich zu werden.“

(Zbigniew Brzeziński, „The Grand Chessboard. American Primary and Its Geostratetic Imperatives“, 1997) Und genau das verwirklicht Putin gemäß des schreienden Jerofejew: „Der zweite Sieg war das Treffen mit Donald Trump auf dem G20-Gipfel in Osaka“, so Jerofejew.

„Putin und Trump sind gleichsam Zwillingsbrüder. Putin trennt allerdings Trump von Amerika. Amerika sei schlecht, sein Präsident dagegen gut“, so der jaulende Jerofejew.

Der Hetzer weiter:

„Ein langgehegter Traum des KGB-Offiziers hat sich erfüllt. Heute kann man, ganz ohne sich auf den Kommunismus zu stützen, eine national-patriotische Macht errichten, bei der das großrussische Prinzip der Überlegenheit über alle anderen politischen Systeme triumphiert, weil der Liberalismus nichts taugt. Für Putin ist Russland ein rechtgläubiges Land, für das es keinen gemeinsamen Weg gebe mit dieser EU.“ Und dann völlig verzweifelt: „Putin ist jede konservative Idee, selbst wenn sie bis zu ultrarechten Träumen auswächst, angenehm. Der Liberalismus ist der schlimmste Feind und wäre gemäß der Logik des Präsidenten für Russland tödlich gewesen, aber nun, da er veraltet ist, wird Russland ewig leben. In Merkels Migranten sieht Putin eine Bedrohung der Stabilität des Kontinents, einen Grund für die alarmierende kriminelle Situation, denn die Migranten wollen nicht nach Recht und Gesetz des Aufnahmelandes leben. Putin lehnt die Möglichkeit multikultureller Gesellschaften in Europa ab. Dafür nennt er Trump, den Erbauer der Grenzmauer zu Mexiko, einen talentierten Mann.“

Das Schlimmste für Jerofejew ist, dass Putin nach seinem Verständnis eine Politik nach Werten ausrichtet, für die auch Adolf Hitler bekannt war und ist. Er schreibt:

„Für Putin ist das größte Verbrechen der Verrat.“

Und dann, jüdisch durchtrainiert, lässt Jerofejew die Super-Chuzpe los:

„Es ist schwer, sich mit jemandem über Werte zu einigen, der die Werte des anderen ablehnt oder sie für tot erklärt. Und wenn Europa sich von seinen Prinzipien entfernt, kann es zur Beute werden.“

Es ist doch die Merkelisten-EU, die andere Werte, die ewigen Werte, sogar mit Strafmaßnahmen wie gegen Ungarn und Polen, ahndet. Die Merkelisten-EU bekämpft jeden Staat, der Menschenwerte anstatt die Unwerte der Vernichtungs-Migration vertritt. Jeder, der die Werte des Nationalstaats vertritt wird in der EU verfolgt. Wenn das nicht Chuzpe in Vollendung ist, was Jerofejew da loslässt, was dann? (Alle Zitate FAZ, FAZ, 08.07.2019, S. 13)

Während die FAZ den globaljüdischen Handlanger Jerofejew die abscheulichste Hetze gegen einen Menschenretter wie Putin auskotzen lässt, nur weil dieser die weißen Europäer vor einem grauenhaften Tod durch Migration bewahren möchte, melden die Nachrichten verstärkte Angriffe der Merkelisten auf unsere Kinder. Sie lassen die importierte Tuberkulosisten jetzt unter den absolut Wehrlosen wüten. Dazu T-Online-News gestern:

„Michael-Ende-Schule: Dutzende Schüler in Bad Schönborn mit Tuberkulose angesteckt. Mindestens 48 Schüler aus dem gleichen Jahrgang des Erkrankten sollen ebenfalls den TBC-Erreger in sich tragen.“ Es war ein importierter Albaner.

Putin gab im Rahmen seines Italien-Besuchs am 4. Juli 2019 (er traf den Papst, Ministerpräsident Conte und Vize-Premier Salvini) dem Corriere della Sera ein Interview. Die Zeitung titelte: „Ständige Kontakte mit Salvinis Lega.“ Im Interview unterstützte Putin Salvinis Kampf gegen die EU. Er solle Italien nicht fremden Interessen unterwerfen. Putin wörtlich:

„Trotz der EU-Sanktionen gegen Russland sind unsere Investitionen und die industrielle Zusammenarbeit nicht beeinträchtigt. Keine einzige italienische Firma hat sich bis heute vom russischen Markt zurückgezogen. Wir hoffen, dass sich der gesunde Menschenverstand durchsetzen und Europa seinen eigenen Interessen den Vorzug geben wird, anstatt die Weisungen anderer von außen zu befolgen.“ (Quelle)

Höcke und Weidel im Bündnis gg den Abschaum
Björn Höcke und Alice Weidel schmieden Bündnis gegen die Verräter

Das System krepiert, das wissen alle Denkfähigen, denn die EU wird nicht überleben. Die Merkelisten, besonders der charakterlich und physisch verfault zu sein scheinende Dreh-hofer, versuchen noch Notrettungsmaßnamen.

Wahrscheinlich sollen neue Systemmorde ausgeführt werden, mit denen die Nationalen, insbesondere die AfD, in Verbindung gebracht werden sollen. Dazu passend zur Meldung, dass Dr. Alice Weidel, die AfD-Fraktionschefin im Bundestag, mit dem deut-schen Helden und Thüringer AfD-Landeschef, Björn Höcke, ein Bündnis gegen den AfD-Abschaum (Meuthen, Junge, Paz-derski und Gauland) geschlossen hat, die Synchron-Schaltung der Lügenindustrie, der erbärmliche Globalist Joe Kaeser (Siemens-Chef) hätte eine Droh-Mail erhalten, „der nächste Lübcke“ zu werden.

Wie primitiv, solch eine zum Höcke-Weidel-Bündnis dummdreist passende Email zu konstruieren, nachdem der erbärmliche Kaeser Frau Dr. Alice Weidel öffentlich angegriffen hatte, „mit ihrem Nationalismus dem Ansehen unseres Landes in der Welt“ zu schaden. Und dann kommt die Mail auch noch mit dem Absender adolf.hitler@nsdap.de. Das glauben doch selbst die Geisteskranken nicht mehr. NSDAP.de würde bedeuten, dass es eine solche Domain gibt. Gibt es aber nicht und kann es nie geben. Das Merkelisten-System ist verzweifelt, es steht am Abgrund, deshalb diese dummdreisten Aktionen.

Es wird ihnen nicht mehr helfen. Sie können verbieten so viel sie wollen, die EU kracht, das Chaos kommt, Polizei und Bundeswehr werden übernehmen – mit Putins Hilfe wahrscheinlich. Höcke und Weidel machen das Richtige, eine geistige Kampfeselite für die Zeit nach dem Zusammenbruch zu bilden, vorher gibt es sowieso keine Chance, denn jede deutsch-politische Aktivität für Deutschland wird unterbunden und verboten.